Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bankrott der UBS / Richtig so - Die UBS Bank Pleite wenn ICH ...
#1
Sad 
Auf diese Wirtschafts- Verbrecher der UBS bin ich je länger je mehr stinke wütend sauer! Mir fehlen die Worte um meinen Unmut kund zu tun.
Diese geldgierigen Banker der UBS-Bank >> eingesperrt gehören Sie! Sad

Gemäss diesem Artikel des Tagi vom 7.12.2008 hat die Nationalbank einen Verlust auf den übernommen Ramschpapiere der UBS (oder vornehmer ausgedrückt Hypothekarpapiere der UBS) von 24 bis 30 Milliarden gemacht. Das entspricht 40-50% von den 60 Milliarden Franken welche die Nationalbank indirekt in die UBS eingepumpt hat!

Und scheinbar niemand stört’s ausser mir!

zitat: "Wären die 60 Milliarden Hypothekarverbriefungen noch bei der UBS, dann wäre die grösste Schweizer Bank wohl pleite."
Ja richtig, Pleite gehen soll Sie die UBS Bank - Mir wäre es Recht. Und alle diese Verbrecher die das verursacht haben gehören eingesperrt. Ich weiss diese Meinung ist recht radikal.

Aber wie ich schon bei der Swissair gesehen haben, behalte ich im Nachhinein wahrscheinlich wieder recht.
Jeder sonstige noch so kleine Unternehmer oder sonstige Privatmann kann auch nicht zum Staat rennen wenn er sich so krass verspekuliert hat und Bundeshilfe verlangen.


Noch kurz zur Überschrift: UBS ist Pleite und Bankrott - Richtig so - wenn ICH nicht wäre!
Das Wort ICH bezieht sich auf die Nationalbank die MEIN Geld mit vollen Händen zum Fenster rauswirft!!!
Dem schlechten Ramsch-Geld noch Gutes Geld hinterherwerfen – Was kommt der Nationalbank eigentlich in die Birne? Selber Zahlen sollen Sie es – und nicht unser Volksvermögen den Bach runter spühlen! Die Nationalbank macht sich so zum Handlanger dieser UBS Bank Verbrecher – So ganz einfach kann man es ausdrücken!

Der Filz und die Verflechtung UBS mit der Nationalbank will ich hier nicht auch noch zum Thema machen. Google anwerfen und finden!

Scheisse zudem - diese "Bürgernahen Volksvertreter" welche in Bern lieber an der Cüplibar der UBS (Parteienspenden der Banken sei dank) antraben, als die wirklichen Probleme zu lösen, sind imo ein selber das Problem. Da werden morgen im Parlament wieder laue Reden geschwungen und alles zur UBS Hilfe durchgewunken und danach wird zum Alltag übergegangen. Morgen wird das UBS-Rettungspaket im Nationalrat debattiert. Am Dienstag werden 6 Milliarden Franken vom Bund überwiesen. Schämen sollten sich unsere sogenannten Volksvertreter. Aber Verwaltungsratsmandate und Prämien in die Parteikasse kriegt man mit einer kritischen Haltung gegenüber den Banken eben keine....! Volksvertreter ist in meinen Augen schon fast ein Schimpfwort mit stark sarkastischem Hintergrund. Volksvertreter sind die meisten unserer Politiker nur solange BIS sie gewählt werden. Danach wenn Sie mal gewählt sind, sind die gleichen Politiker nur noch Lobbyvertreter und suchen Ihren eigenen Vorteil.


wütender topolino

SadSad

Liberty and dependence for ever
> meine Beiträge sind satirisch und entbehren jeglicher Wahrheit...
Antworten
#2
Hallo topolino

Angenommen, Du hättest ein Sparbüchlein mit sauer erspartem Geld bei der UBS, würdest Du dann auch so denken?

Gruss Barney
Antworten
#3
arrowgreen 
Barney schrieb:Hallo topolino

Angenommen, Du hättest ein Sparbüchlein mit sauer erspartem Geld bei der UBS, würdest Du dann auch so denken?

Gruss Barney
hallo Barney

Wieso sollte ich, wenn ich ein Sparbüchlein bei der UBS hätte, anders denken? Dann müsste ich ja erst recht stinkesauer sein auf die UBS Bank! Nicht einmal ein Sparbuch kann ich heute bei der UBS als sicher anschauen. Wenn ich so in den Medien lese wie viele Milliarden Sparkapital abgezogen werden bei der UBS von den Spar-Konten und zu der Kantonalbank / Raifeisen / Postfinace usw. wandern… .
Das waren noch goldene Zeiten als die UBS noch Bankgesellschaft resp.  Bankverein geheissen haben. Da war die Zockermentalität und die grenzelose Gier dieser Banker noch nicht das oberste Maxim. Jedenfalls wurde es damals noch nicht so offen gegen aussen gezeigt.

  


Abgesehen davon: Wohlfahrtsorganisationen waren die Schweizer Banken ganz sicher ja noch nie!

- Ich erinnere mich z.B. an Judengelder und Vernichtung von Bankbelegen über nachrichtenlose Vermögen von Holocaust-Opfern bei der Schweizerischen Bankgesellschaft.
Ein ganz dunkler Schandfleck …

- Oder das Swissair Debakel mit der UBS Bank als der grosse Hauptdarsteller…

- Oder aktuell - Den UBS Bankmanagern fehlt immer noch das Bewusstsein, dass ihre Boni ungerechtfertigt seien. Zurückgezahlt haben wohl Einige, jedoch nur unter massivem öffentlichem Druck. Das Bewusstsein fehlt immer noch…


Unseren heutigen Wohlstand verdanken wir unter Anderem zu einem grossen Teil dem Bankgeheimnis. Das bin ich mir voll bewusst. Der massive Kapitalzufluss aus dem Ausland - legal wie illegal - kam nicht zu uns, weil unsere Bänker so „schlaue Köpfe“ sind. Doch diese UBS Heinis dachten noch schlauer zu sein – oder eben wenn Geldgier und Abzocke das Denken bestimmt …!


Ein UBS Bankrott wäre doch wirtschaftlich gesehen einfach eine Marktbereinigung!


grüssle topolino
Liberty and dependence for ever
> meine Beiträge sind satirisch und entbehren jeglicher Wahrheit...
Antworten
#4
Exclamation 
topolino schrieb:Abgesehen davon: Wohlfahrtsorganisationen waren die Schweizer Banken ganz sicher ja noch nie!

- Ich erinnere mich z.B. an Judengelder und Vernichtung von Bankbelegen über nachrichtenlose Vermögen von Holocaust-Opfern bei der Schweizerischen Bankgesellschaft.
Ein ganz dunkler Schandfleck …

- Oder das Swissair Debakel mit der UBS Bank als der grosse Hauptdarsteller…

- Oder aktuell - Den UBS Bankmanagern fehlt immer noch das Bewusstsein, dass ihre Boni ungerechtfertigt seien. Zurückgezahlt haben wohl Einige, jedoch nur unter massivem öffentlichem Druck. Das Bewusstsein fehlt immer noch…


Unseren heutigen Wohlstand verdanken wir unter Anderem zu einem grossen Teil dem Bankgeheimnis. Das bin ich mir voll bewusst. Der massive Kapitalzufluss aus dem Ausland - legal wie illegal - kam nicht zu uns, weil unsere Bänker so „schlaue Köpfe“ sind Doch diese UBS Heinis dachten noch schlauer zu sein – oder eben wenn Geldgier und Abzocke das Denken bestimmt …!


Ein UBS Bankrott wäre doch wirtschaftlich gesehen einfach eine Marktbereinigung!


grüssle topolino
Judengelder, Vernichtung von Bankbelegen, nachrichtenlose Vermögen von Holocaust-Opfern, Swissairdebakel, Schweizer Lehman-Opfer, UBS Kundendaten wegen Steuerbetrug an USA-Steuerberhörden per Notrecht, Deutscher Finanzminister Peer Steinbrück zum Steuerbetrug >> "Schweiz auf die Schwarze Liste", usw und so sofort… Die Liste lässt sich beliebig weiterführen…

Auch ich wäre auch für eine Marktbereinigung - UBS ginge den Bach runter - Einige der Bank Versager würden zu Recht auf der Strasse stehen - Shit happens - Das Leben ginge weiter - Moderne Markt-Wirtschaftslehre!

Ich habe heute einen guten Satz gelesen von René Zeyer, Vertreter der Schweizer Lehman-Opfer:
"Die Zeiten, als in den Banken die Gangster vor den Schaltern standen, sind vorbei."
Würde ich so glatt Unterschreiben!

Wie wurde man vor einem Jahr noch belächelt wenn man sein Geld in Sparbüchlein und bestenfalls Obligationen angelegt hatte.
Die so genannten (auf Bonus spekulierende) Bank Berater konnten plausibel dem (gutgläubigen) Kunden überaus gut erklären, dass man damit Negativ Zins einfahre. Auf diesem Nährboden konnten auch solche hochspekulativen Finanzangebote sehr gut gedeihen und an den Sparer gebracht werden.
Heute wären viele dieser Bank-Opfer froh nach dem bekannten Warren Buffet Spruch gehandelt zu haben: "Nur in Finanzmodelle zu Investieren welche man selber versteht."
Aber - wenn Geldgier vor und hinter dem Bankschalter das Denken vernebelt, kann's eben sehr gut auch den Bach runter gehen. Shit happens…




@Barney
Bankbüchlein ist doch heutzutage super, nur darf es nicht bei der UBS oder CS Credit Suisse deponiert sein!

Hier ein denkbares Szenario wie der Bankbüchlein Inhaber den Abend geniest.
Ach wie schön kann es doch sein am Abend den Fernseher anzuwerfen und dann zu sehen wie die Börsenkurse schon wieder den Keller runter gehen. Mein sicheres Bankbüchlein hat ja heute verglichen mit den fallenden Börsenkursen schon wieder 5 Prozent zugelegt. Schade gestern war der Börsenkurs noch 6 Prozent gefallen! Dann nach dem anstrengenden Tag kann man dann getrost schlafen gehen...




cu Tell
http://www.Tell.ch
http://www.Tell.ch      .:/ und ewig grüsst der Gesslerhut \ :.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren!
"Man wisse zwar nicht ob Wilhelm Tell gelebt habe,
aber dass er den Gessler erschossen habe, stehe fest!" by Hans Weigel
Antworten
#5
thumbsdown 
Sarkastisch gesagt:

/start

Der USA-Deal des Hans-Rudolf Merz:
Tausche Bankgeheimnis gegen Guantanamo-Häftlinge.

Besser noch Guantanamo gleich kaufen, damit alle UBS-ler dort Platz haben:
Statt Boni gibts Karibik Ferien und Peter Kurer kann als Häftlings-Anführer kuren.
Der Hans Rudolf Merz kann in Guantanamo Chef-Aufseher sein mit Hilfe seines Kumpanen EX-UBS ler Eugen Haltiner.
Die haben dann sehr lange und genug Zeit zum Lösungen suchen... Daumen

/end of end

---
Hans Rudolf Merz ist in meinen Augen so nicht mehr tragbar.
Einfach nur noch lächerlich wie er sich hinter der Finma versteckt.
Die Finma wo Haltimer der EX-UBS Direktor unser Ansehen und Geld zum Fenster raus wirft.
Diese alten Seilschaften verlochen einfach die Schweiz zum Wohle der Zocker-UBS.
Ich habe Zorn und bin nur noch beschämt über solche unfähige Beamte.
Gaga


cu Tell
http://www.Tell.ch
http://www.Tell.ch      .:/ und ewig grüsst der Gesslerhut \ :.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren!
"Man wisse zwar nicht ob Wilhelm Tell gelebt habe,
aber dass er den Gessler erschossen habe, stehe fest!" by Hans Weigel
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Exclamation Skandalös - Riesiges Mia. Loch im AKW Entsorgungs- Fond - Sogar Pleite droht... Tell 0 4'373 27.11.2014, 22:52
Letzter Beitrag: Tell
maulzu Schwyz ist pleite - Kulturpreis von 20'000 Fr. ans Einsiedler Welttheater... Tell 0 4'004 27.10.2014, 20:33
Letzter Beitrag: Tell
Exclamation Bank Julius Bär (ver)schluckt sich an Merrill Lynch (Bank of Amerika) Tell 0 4'581 14.08.2012, 10:25
Letzter Beitrag: Tell
maulzu Konkurs: Merz + Nationalbank treiben Schweiz in den Bankrott - Skandallös dumm Tell 0 4'464 07.04.2009, 09:59
Letzter Beitrag: Tell
arrowyellow Oswald Grübel der neue Messias der UBS Bank?- Peter Kurer will Pleite aussitzen... Tell 1 6'387 04.03.2009, 10:15
Letzter Beitrag: topolino

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste