Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
aktueller Bundesrat
#1
lamp 
Ob man die heutigen Bundesräte brauchen kann oder nicht sei eine andere Frage!

Hier eine Aufstellung vom aktuellen Bundesrat:

Moritz Leuenberger (Bundespräsident), SP / ZH
Vorsteher des Eidgenössischen Departementes für
Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK

Christoph Blocher, SVP / ZH
Vorsteher des Eidgenössisches Justiz -und Polizeidepartement EJPD

Micheline Calmy-Rey, SP / GE
Vorsteherin des Eidgenössischen Departementes
für auswärtige Angelegenheiten EDA

Pascal Couchepin, FDP / VS
Vorsteher des Eidgenössischen Departementes des Innern EDI

Joseph Deiss, CVP / FR
Vorsteher des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartementes EVD

Hans Rudolf Merz, FDP / AR
Vorsteher des Eidgenössisches Finanzdepartement EFD

Samuel Schmid, SVP / BE
Vorsteher des Eidgenössischen Departementes für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS

Annemarie Huber-Hotz
Vorsteherin der Bundeskanzlei BK

Im Jahre 2006 - Der Herr gebe Ihnen die göttliche Eingebung Wink


cu Tell
http://www.Tell.ch
http://www.Tell.ch      .:/ und ewig grüsst der Gessler \ :.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren!
"Man wisse zwar nicht ob Wilhelm Tell gelebt habe,
aber dass er den Gessler erschossen habe, stehe fest!" by Hans Weigel
Antworten
#2
Die obige aufgeführte Liste wird sich ja bald ändern.

Der Joseph Deiss tritt ja jetzt bald ab. Applause Von dem Jo"Sepp" hab ich noch nie viel gehalten... Dem weine ich keine Träne nach.

Frau Bundesrätin Doris Leuthard ist sicher eine würdige Nachfolgerin - sofern Sie gewählt wird. Ich mag es der Doris Leuthard gönnen, in meinen Augen die einzige wirklich gute CVP Politikerin der Gegenwart! Ich denke die Frau Leuthard ist nicht unbedingt der EU-Turbo wie der Jo“Sepp“.  

Schade das der Jo"Sepp" nicht schon bei der letzten Bundesratswahl eingesehen hat das der Bundesrat Job für Ihn eine Fehlbesetzung war. Die gute Ruth Metzler wäre heute noch im Bundesrat Amt und das CVP Debakel damals ... naja.
Jedoch verstand es der liebe CVP Mann "Sepp" schon immer gut in den dunklen der Gänge im Bundeshaus seine Lobby zu finden. Damals musst halt die gute Frau Ruth Metzler dran glauben!

grüssle Topolino
Liberty and dependence for ever
> meine Beiträge sind satirisch und entbehren jeglicher Wahrheit...
Antworten
#3
thumbsup 
CVP-Präsidentin Doris Leuthard wird neue Bundesrätin und Nachfolgerin des zurücktretenden Joseph Deiss.

Die 43-jährige Aargauerin wurde von der Vereinigten Bundesversammlung im ersten Wahlgang mit 133 Stimmen zum 109. Mitglied der Landesregierung gewählt. Sie übertraf das absolute Mehr um 15 Stimmen.

Mit Leuthard hat sich die Favoritin der ersten Stunde und die einzige offizielle Kandidatin durchgesetzt, die von der CVP für die Nachfolge von Wirtschaftsminister Deiss nominiert wurde.

Alle grossen Bundeshaus Fraktionen hatten Doris Leuthard unterstützt. Widerstand gab es einzig von den Grünen und der EUP/EDU-Fraktion.

Ich hab ein gutes Gefühl mit der neuen Bundesrätin. Vor allem kommt Doris Leuthard sehr positiv in den Medien rüber. Meiner Meinung hat die CVP damit auch ein starkes Mitglied in der Regierung im Gegensatz zu dem schwachen und farblosen Joseph Deiss.
Mal schauen wie die Machtkämpfe im Bundesrat jetzt ausgehen. In der Hackordnung liegen aber Blocher und Couchepin weiter vorne.

grüssle Topolino
Liberty and dependence for ever
> meine Beiträge sind satirisch und entbehren jeglicher Wahrheit...
Antworten
#4
Swiss 
Da jetzt Doris Leuthard CVP zur neuen Bundesrätin gewählt wurde und die Bundesämter neu verteilt wurden

Hier deshalb die aktualisierte Aufstellung 2006 vom jetzigen Bundesrat:
  • Moritz Leuenberger (Bundespräsident), SP / ZH
    Vorsteher des Eidgenössischen Departementes für
    Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK

  • Christoph Blocher, SVP / ZH
    Vorsteher des Eidgenössisches Justiz -und Polizeidepartement EJPD

  • Micheline Calmy-Rey, SP / GE
    Vorsteherin des Eidgenössischen Departementes
    für auswärtige Angelegenheiten EDA

  • Pascal Couchepin, FDP / VS
    Vorsteher des Eidgenössischen Departementes des Innern EDI

  • Doris Leuthard, CVP / AG
    Vorsteher des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartementes EVD

  • Hans Rudolf Merz, FDP / AR
    Vorsteher des Eidgenössisches Finanzdepartement EFD

  • Samuel Schmid, SVP / BE
    Vorsteher des Eidgenössischen Departementes für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS

  • Nicht im eingentlichen Sinn Bunderat aber der sogenannte 8. Bundesrat Wink
    Annemarie Huber-Hotz
    Vorsteherin der Bundeskanzlei BK

cu Tell
http://www.Tell.ch
http://www.Tell.ch      .:/ und ewig grüsst der Gessler \ :.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren!
"Man wisse zwar nicht ob Wilhelm Tell gelebt habe,
aber dass er den Gessler erschossen habe, stehe fest!" by Hans Weigel
Antworten
#5
arrowgreen 
Nach den turbulenten und meiner Meinung nach peinlichen Bundesratswahlen gibt es nur eine „kleine Änderung“ in unserer Bundesregierung:

Eveline Widmer-Schlumpf  rückt für den abgewählten Christoph Blocher nach. Sie wird imo wohl das Justiz -und Polizeidepartement EJPD übernehmen.

Ganz im Schatten der grossen Wahlen wurde die von der CVP portierte Frau Corina Casanova neue Bundes kanzlerin. Sie löst Annemarie Huber-Hotz ab, die nicht mehr antrat.

Hier deshalb die aktualisierte Aufstellung 2008 vom jetzigen Bundesrat:
  • Moritz Leuenberger (Bundespräsident), SP / ZH
    Vorsteher des Eidgenössischen Departementes für
    Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK

  • Eveline Widmer-Schlumpf, SVP / GR „Fraktionslos“
    Vorsteher des Eidgenössisches Justiz -und Polizeidepartement EJPD

  • Micheline Calmy-Rey, SP / GE
    Vorsteherin des Eidgenössischen Departementes
    für auswärtige Angelegenheiten EDA

  • Pascal Couchepin, FDP / VS
    Vorsteher des Eidgenössischen Departementes des Innern EDI

  • Doris Leuthard, CVP / AG
    Vorsteher des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartementes EVD

  • Hans Rudolf Merz, FDP / AR
    Vorsteher des Eidgenössisches Finanzdepartement EFD

  • Samuel Schmid, SVP / BE Fraktionslos
    Vorsteher des Eidgenössischen Departementes für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS

  • Nicht im eingentlichen Sinn Bunderat aber auch der sogenannte 8. Bundesrat Wink
    Corina Casanova Vorsteherin der Bundeskanzlei BK

cu Tell
http://www.Tell.ch
http://www.Tell.ch      .:/ und ewig grüsst der Gessler \ :.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren!
"Man wisse zwar nicht ob Wilhelm Tell gelebt habe,
aber dass er den Gessler erschossen habe, stehe fest!" by Hans Weigel
Antworten
#6
Tell schrieb:Eveline Widmer-Schlumpf  rückt für den abgewählten Christoph Blocher nach. Sie wird imo wohl das Justiz -und Polizeidepartement EJPD übernehmen.
  • Eveline Widmer-Schlumpf, SVP / GR „Fraktionslos“
    Vorsteher des Eidgenössisches Justiz -und Polizeidepartement EJPD
Der Bundesrat in seiner künftigen Besetzung hat am Dienstag, 18. Dezember 2007, die Verteilung der sieben Departemente vorgenommen. Demnach übernimmt die neu gewählte Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf von Bundesrat Christoph Blocher das Eidgenössische Justiz- und Polizeidepartement (EJPD). Alle übrigen Mitglieder der Landesregierung behalten ihre bisherigen Departemente.
18.12.2007 (BK)

cu Tell
http://www.Tell.ch
http://www.Tell.ch      .:/ und ewig grüsst der Gessler \ :.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren!
"Man wisse zwar nicht ob Wilhelm Tell gelebt habe,
aber dass er den Gessler erschossen habe, stehe fest!" by Hans Weigel
Antworten
#7
lamp 
Nach den gestrigen Bundesratswahlen gibt es eine Änderung in unserer Bundesregierung:

Für den zurückgetretenen Samuel Schmid ist der neu gewählte Ueli Maurer aus Meilen (Kanton Zürich) in die Landesregierung nachgerückt.
Die Landesregierung hat gestern 10.12.2008 den neugewählten Bundesrat Ueli Maurer empfangen. Dabei hat sie entschieden, Bundesrat Maurer das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) anzuvertrauen.

Die Bundesratswahl war wiederum eine äusserst peinliche Vorstellung, ähnlich der Wahl von Eveline Widmer-Schlumpf / resp. Abwahl von Christoph Blocher.
Der SP und der CVP sei Dank. Eine Schmierenkomödie der schlechtesten Art. Wo bleibt deren immer wieder zitierte und berühmte Toleranz gegenüber Andersdenkenden. Ein blosses Lippenbekenntnis! Dies bestärkt mich wieder einmal mehr in meiner Überzeugung das die Bundesratswahl vors Volk muss Exclamation


Hier die neue aktuelle Zusammensetzung des Bundesrat ab 2009:
  • Moritz Leuenberger, SP / ZH
    Vorsteher des Eidgenössischen Departementes für
    Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK

  • Eveline Widmer-Schlumpf, BDP Bürgerlich-Demokratische Partei / GR
    Vorsteher des Eidgenössisches Justiz -und Polizeidepartement EJPD

  • Micheline Calmy-Rey, SP / GE
    Vorsteherin des Eidgenössischen Departementes
    für auswärtige Angelegenheiten EDA

  • Pascal Couchepin, FDP / VS
    Vorsteher des Eidgenössischen Departementes des Innern EDI

  • Doris Leuthard, CVP / AG
    Vorsteher des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartementes EVD

  • Hans Rudolf Merz (Bundespräsident 2009), FDP / AR
    Vorsteher des Eidgenössisches Finanzdepartement EFD

  • Ueli Maurer, SVP / ZH
    Vorsteher des Eidgenössischen Departementes für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS


  • Kein Bundesrat ist der Bundeskanzler/in, wird aber oft auch der 8. Bundesrat Wink genannt!
    Corina Casanova, CVP/GR Vorsteherin der Bundeskanzlei BK


cu Tell
http://www.Tell.ch
http://www.Tell.ch      .:/ und ewig grüsst der Gessler \ :.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren!
"Man wisse zwar nicht ob Wilhelm Tell gelebt habe,
aber dass er den Gessler erschossen habe, stehe fest!" by Hans Weigel
Antworten
#8
Swiss 
Nach der Bundesratswahlen vom 16. September 2009 gibt es eine Änderung in unserem Bundesrat:

Didier Burkhalter von der FDP wird das Departement des Innern von seinem Vorgänger Pascal Couchepin FDP übernehmen.
Alle anderen Mitglieder der Landesregierung behalten auf ihren Wunsch hin ihre bisherigen Departemente.
In Burkhalters neuem Departement sind Gesundheits-, Sozial-, Bildungs- und Kulturpolitik angesiedelt. Viele Baustellen warten dort auf ihn. Vor allem das Gesundheitswesen mit dem maroden Krankenkassensystem wird eine grosse Herausforderung für Didier Burkhalter werden.
Schlechter als  Pascal Couchepin kann man es eh nicht machen...

Hier wiederum die neue aktualisierte Zusammensetzung des Bundesrat ab Oktober 2009:
  • Moritz Leuenberger, SP / ZH
    Vorsteher des Eidgenössischen Departementes für
    Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK

  • Eveline Widmer-Schlumpf, BDP Bürgerlich-Demokratische Partei / GR
    Vorsteher des Eidgenössisches Justiz -und Polizeidepartement EJPD

  • Micheline Calmy-Rey, SP / GE
    Vorsteherin des Eidgenössischen Departementes
    für auswärtige Angelegenheiten EDA

  • neu
    Didier Burkhalter, FDP / FR  
    Vorsteher des Eidgenössischen Departementes des Innern EDI


  • Doris Leuthard (Bundespräsidentin 2010), CVP / AG
    Vorsteher des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartementes EVD

  • Hans Rudolf Merz (Bundespräsident 2009), FDP / AR
    Vorsteher des Eidgenössisches Finanzdepartement EFD

  • Ueli Maurer, SVP / ZH
    Vorsteher des Eidgenössischen Departementes für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS

  • Bundeskanzlerin (Kein Bundesrat), Corina Casanova, CVP/GR Vorsteherin der Bundeskanzlei BK


cu Tell
http://www.Tell.ch
http://www.Tell.ch      .:/ und ewig grüsst der Gessler \ :.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren!
"Man wisse zwar nicht ob Wilhelm Tell gelebt habe,
aber dass er den Gessler erschossen habe, stehe fest!" by Hans Weigel
Antworten
#9
lamp 
Zwei neue Bundesräte sind letzte Woche vom Bundesparlament gewählt worden.
Es sind dies Simonetta Sommaruga, SP / BE und Johann Schneider-Ammann, FDP / BE.
Ich denke da sind zwei fähige Leute gewählt worden.
>> Es kann ja nur besser werden...
Bei der Departements Verteilung gab es heute eine grosse Rochade.
Eveline Widmer-Schlumpf BDP wechselt neu ins Eidgenössische Finanzdeparatment, und Doris Leuthard CVP wechselt neu ins Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation Departement Uvek.
Die neuen Bundesräte erhalten das EVD (Johann Schneider-Ammann) und das EJPD (Simonetta Sommaruga).

Hierbei kann meines Erachtens nicht gerade von politischer Kontinuität gesprochen werden.

Hier der aktuelle Bundesrat mit den Departement Zuteilungen:
  • NEU
    Johann Schneider-Ammann, FDP / BE
    Vorsteher des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements EVD


  • Eveline Widmer-Schlumpf, BDP Bürgerlich-Demokratische Partei / GR
    Neu Vorsteherin des Eidgenössisches Finanzdepartement EFD

  • Doris Leuthard (Bundespräsidentin 2010), CVP / AG
    Neu Vorsteherin des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK

  • NEU
    Simonetta Sommaruga, SP / BE
    Vorsteherin des Eidgenössischen Justiz -und Polizeidepartement EJPD


  • Ueli Maurer, SVP / ZH
    Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS

  • Didier Burkhalter, FDP / FR
    Vorsteher des Eidgenössischen Departements des Innern EDI

  • Micheline Calmy-Rey, SP / GE
    Vorsteherin des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten EDA


Damit hat die Schweiz erstmals in Ihrer Geschichte eine Frauenmehrheit im Bundesrat.



cu Tell
http://www.Tell.ch
http://www.Tell.ch      .:/ und ewig grüsst der Gessler \ :.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren!
"Man wisse zwar nicht ob Wilhelm Tell gelebt habe,
aber dass er den Gessler erschossen habe, stehe fest!" by Hans Weigel
Antworten
#10
arrowgreen 
Am 14. Dezember 2011 wurde bekanntlich ein neuer Schweizer Bundesrat gewählt.
Viel heisse Luft und ein gewaltiger Leerlauf wurde im Vorfeld der Bundesratswahl produziert.
Für mich nur noch ein unwürdiges und abstossendes Parteigeplänkel der Regierungsparteien. Ein richtiger Kindergarten Gaga - Es geht dabei nicht mehr um das Wohl der Schweiz, sondern um reine Machtpolitik der Regierungs-Parteien. Einfach nur beschämend - das kann das Volk meiner Meinung nach VIEL besser! Deshalb bin ich für die Volkswahl vom Bundesrat! Der unsinnige Parteipolitik Blödsinn hat mich erneut in meiner Meinung enorm bestärktExclamation

Das Bundes-Parlament wählte den Freiburger Alain Berset von der SP neu in den Bundesrat. Er wird damit Nachfolger von Micheline Calmy-Rey, (SP / GE).
Bis jetzt ist Neo-Bundesrat Alain Berset für mich OK. Er hat ja noch nichts verbockt...
Als Bundespräsidentin für 2012 wurde Eveline Widmer-Schlumpf (GR) von der BDP gewählt.

Bei der heutigen Departements Verteilung vom Bundesrat wechselt Didier Burkhalter neu ins Aussendepartament.
Für den Neu-Bundesrat Alain Berset blieb damit nur noch das ungeliebte EDI, das Innendepartament...
Gucken wir mal wie sich der Neue Alain Berset schlägt!

Hier der aktuelle Bundesrat 2012 mit den Departement Zuteilungen:
  • Johann Schneider-Ammann, FDP / BE
    Vorsteher des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements EVD

  • Eveline Widmer-Schlumpf, (Bundespräsidentin 2012) BDP Bürgerlich-Demokratische Partei / GR
    Vorsteherin des Eidgenössisches Finanzdepartement EFD

  • Doris Leuthard, CVP / AG
    Vorsteherin des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK

  • Simonetta Sommaruga, SP / BE
    Vorsteherin des Eidgenössischen Justiz -und Polizeidepartement EJPD

  • Ueli Maurer, SVP / ZH
    Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS

  • NEU im Bundesrat!
    Alain Berset, SP / FR
    Vorsteher des Eidgenössischen Departements des Innern EDI


  • Didier Burkhalter, FDP / NE
    Neu Vorsteher des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten EDA


Damit sind neu 4 Männer und 3 Frauen im aktuellen Schweizer Bundesrat.


cu Tell
http://www.Tell.ch
http://www.Tell.ch      .:/ und ewig grüsst der Gessler \ :.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren!
"Man wisse zwar nicht ob Wilhelm Tell gelebt habe,
aber dass er den Gessler erschossen habe, stehe fest!" by Hans Weigel
Antworten
#11
Es lebe die Konkordanz...Thumbsup

Am 09. November 2015 wurde für die zurücktretende Eveline Widmer-Schlumpf BDP ein neuer Bundesrat gewählt.
Gewählt wurde von der Schweizer Bundesversammlung der SVP Nationalrat Guy Parmelin wohnhaft in Bursins / Waadt. Guy Parmelin ist gelernter Landwirt und Winzer. Somit sind jetzt die Bauern sogar direkt im Bundesrat vertreten.

Bei der Departements Verteilung vom Bundesrat wechselte Ueli Mauer SVP neu ins Finanzdepartament. Das dadurch freiwerdende Militärdepartament übernimmt Neu-Bundesrat Guy Parmelin.

Hier der aktuelle Bundesrat 2016 mit den Departement Zuteilungen:
  • Johann Schneider-Ammann, FDP / BE
    Bundespräsident für 2016
    Vorsteher des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements EVD

  • Neu gewählt in den Bundesrat
    Guy Parmelin, SVP / VD
    Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS


  • Doris Leuthard, CVP / AG
    Vorsteherin des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK

  • Simonetta Sommaruga, SP / BE
    Vorsteherin des Eidgenössischen Justiz -und Polizeidepartement EJPD

  • Ueli Maurer, SVP / ZH
    Neu Vorsteher des Eidgenössisches Finanzdepartement EFD

  • Alain Berset, SP / FR
    Vorsteher des Eidgenössischen Departements des Innern EDI

  • Didier Burkhalter, FDP / NE
    Neu Vorsteher des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten EDA


Aktuell sind damit 5 Männer und nur noch 2 Frauen im Schweizer Bundesrat.


Tell
http://www.Tell.ch
http://www.Tell.ch      .:/ und ewig grüsst der Gessler \ :.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren!
"Man wisse zwar nicht ob Wilhelm Tell gelebt habe,
aber dass er den Gessler erschossen habe, stehe fest!" by Hans Weigel
Antworten
#12
Der neue Bundesrat heisst Ignazio Cassis kommt aus dem Tessin und wird Aussenminister.

Am letzten Mittwoch 20. September 2017 wurde der Tessiner Ignazio Cassis neu in den Bundesrat gewählt. 
Ignazio Cassis wurde im zweiten Wahlgang der Bundesversammlung mit 125 Stimmen gewählt.
Bei der Departamentsverteilung gestern 22. Sept. 201 wurde bekannt, dass Ignazio Cassis das Aussendepartament vom zurücktretenden Bundesrat Diedier Burkhalter übernimmt.
Neo Bundesrat Ignazio Cassis tritt seine Stelle in Bern im Dezember 2017 an. 



Hier der aktuelle Bundesrat 2017/2018 mit den Departement Zuteilungen:
  • Johann Schneider-Ammann, FDP / BE
    Vorsteher des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements EVD

  • Guy Parmelin, SVP / VD
    Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS

  • Doris Leuthard, CVP / AG
    Bundespräsidentin für 2017
    Vorsteherin des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK

  • Simonetta Sommaruga, SP / BE
    Vorsteherin des Eidgenössischen Justiz -und Polizeidepartement EJPD

  • Ueli Maurer, SVP / ZH
    Neu Vorsteher des Eidgenössisches Finanzdepartement EFD

  • Alain Berset, SP / FR
    Vize Bundespräsident für 2018
    Vorsteher des Eidgenössischen Departements des Innern EDI

  • Ignazio Cassis, FDP / TI  
    Der neu gewählte Bundesrat wird Vorsteher des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten EDA




Aktuell sind damit weiterhin fünf Männer und zwei Frauen im Schweizer Bundesrat. 
Im Dezember wird dann der neue Bundespräsident für 2018 gewählt. 
Normalerweise wird jeweils der Vizepräsident (aktuell Alain Berset) zum neuen Bundespräsident für 2018 gewählt.



Tell
http://www.Tell.ch
http://www.Tell.ch      .:/ und ewig grüsst der Gessler \ :.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren!
"Man wisse zwar nicht ob Wilhelm Tell gelebt habe,
aber dass er den Gessler erschossen habe, stehe fest!" by Hans Weigel
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste