Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Peinliche Bundesratswahl "Classe Politic": Abwahl von SVP Bundesrat Christoph Blocher
#1
gaga 
Da muss ich jetzt klar sagen, ich hab mich in der Einschätzung zur Bundesratswahl total verschätzt.

Eine solch falsche und vor allem linke CVP hätte ich nicht erwartet. Die sind jetzt für mich total links abgedriftet und imo nicht mehr bürgerlich. Punkt.
Ich hoffe, den Blinden geht hier endlich in Sachen CVP ein Licht auf.
Da wurden aus der Affäre Rorschacher (CVP) alte Rechnungen beglichen. Da der Plan Rorschacher (man denke an Meier-Schatz CVP) nicht aufging musste man es halt auf die hinterhältige Art machen.
Ist doch absolut peinlich wenn der grossteil der eine neue Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf wählt, dieselbe nicht mal kennt und keine Ahnung von deren Politik hat. Sehr Peinlich.

Auch Peinlich gestern Abend in der Sendung Arena vom Schweizer Fernsehen wie sich der her Darbelay theatralisch sein Pult nahm und hinüber zum Bürgerlichen Lager zu stellen.
Ich hoffe nur die Wähler sind nicht Dumm und werden dies in vier Jahren in Erinnerung haben. In den politischen konservativen Stammladen der CVP wird der Herr Darbelay damit nicht nur punkten.

Da wurden aus den Wahlverlierern (SP) plötzlich grosse Sieger. Richtig peinlich das Gejohle und Geklatsche nach der Abwahl von Christoph Blocher.

Zudem: Es ist doch wahrhaftig Peinlich, wird doch immer von diesen Möchtegern Aufschneidern von Links und vor allem von den „ach so guten sauberen“ CVP Politkern auf das Wort Sachpolitik polarisiert.
Hier wurde ein Bundesrat Christoph Blocher abgewählt der in der Sachpolitik in seinem Departement aufräumte, vorwärts machte und Lösungen und Ergebnisse präsentieren konnte.
Also imo klar eine leere Worthülse. Das Wort Sachpolitik dürfte von solchen Typen mit Sicherheit nicht mehr in den Mund genommen werden.

Zeigt mir wieder mal ganz Deutlich wie Ernst der Wille des Volkes genommen wird. Da wählen ein Grossteil der ca. 30 Prozent aller Urnengänger eine SVP welche ganz klar auf der Blocher Linie politisiert. Und diese 30 Prozent sieht sich dann nicht in der Landesregierung vertreten. Dafür kann es keine Entschuldigung geben. Schämt Euch.

Aber das war schon lange Zeit meine Meinung: Der Bundesrat gehört vom Volk gewählt. Da wären solche Machenschaften ein für allemal ausgeschaltet von der „Classe Politic“.
Hat nicht der Christoph Blocher dieses Wort „Classe Politic“ geprägt und die Leute dahinter angeprangert...

cu Tell
http://www.Tell.ch


Daumen
Zuerst hat man die Wahl und dann die Wahl zu tragen...
imo Es ist schlecht bestellt um die Schweiz mit einer solchen "Classe Politic"
http://www.Tell.ch      .:/ und ewig grüsst der Gessler \ :.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren!
"Man wisse zwar nicht ob Wilhelm Tell gelebt habe,
aber dass er den Gessler erschossen habe, stehe fest!" by Hans Weigel
Antworten
#2
lamp 
Der Christoph Blocher ist ein gescheiter Mann.
Er sieht die Gefahr der Spaltung seiner Partei und will die Wogen der Wahlen glätten.

Der abgewählte SVP-Bundesrat Christoph Blochers versucht jetzt die Wogen der Entrüstung und unüberlegten Reaktionen in der eigenen Partei zu glätten:

Code:
Zitat SonntagZeitung
Richtige Opposition stelle Volk und Land als einziges Ziel in den Vordergrund. Bevor die Partei jedoch Initiativen lanciere, müsse sie Prioritäten setzen. "Blockaden führen zu einem Scherbenhaufen", sagte Blocher.

Blocher Interview in der SonntagsZeitung

cu Tell
http://www.Tell.ch
http://www.Tell.ch      .:/ und ewig grüsst der Gessler \ :.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren!
"Man wisse zwar nicht ob Wilhelm Tell gelebt habe,
aber dass er den Gessler erschossen habe, stehe fest!" by Hans Weigel
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste