Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Computer kaufen: Neu, PC Aufrüsten oder Occasion Rechner kaufen?
#1
arrowgreen 
PC Kaufentscheidung: Neuer Computer kaufen, den Rechner Aufrüsten oder doch Occasion PC kaufen?
Report von einem Computer Kauf...


Ein Neuer Computer muss her - Es stellt sich die Frage:
> Alter Computer nachrüsten?
> Neuer PC kaufen?
> Occasion Rechner kaufen?



Stand der (PC-)Dinge:
Eigentlich will ich nur meinen alten Office Computer etwas aufrüsten und potenter machen.
Meine alte PC-Kiste, mit Windows XP drauf, ist eigentlich noch recht gut in Schuss, aber leider manchmal Grotten langsam, da die Festplatte gerappelt voll ist.
Zudem hat er auch schon mal kurz Schluckauf (Meine Diagnose > Bei längerem Standby besteht ein Wärmeproblem!). Das ist aber äusserst selten.
Apropos Schluckauf: Ich weiss an was es liegt und kann damit umgehen. Es passiert nur nach stundenlangem Standby... Wenn es dann mal passiert > Stecker raus und eine Minute abkühlen lassen und dann startet der Computer wieder problemlos...
Für mich war klar: Computer Aufrüsten war angesagt.
Etwas besseres und evtl. schnelleres ABER möglichst günstiges musste her...


Meine Wünsche:
Neu wollte ich meinen alten Computer auf 8 GB DDR2 RAM (4x2GB) Arbeitsspeicher aufrüsten. Zur Zeit hat mein PC 4GB DDR2 RAM (4x1GB) eingebaut. Aber bekanntlich sind unter Windows XP davon nur 3.2GB nutzbar.
Dazu wollte ich noch (gezwungenermassen) Windows XP durch Windows 7 (oder höher) ersetzten. Denn das Betriebssystem Windows XP wird von Microsoft leider nicht mehr mit Sicherheits- Updates versorgt und unterstützt.
Dazu wollte/musste ich noch eine grössere Festplatte mit 2 TB einbauen. Diese habe ich vorgängig schon gekauft. Hat mich ca. 100 Fr. gekostet. Die aktuelle Festplatte ist voll und daher sehr langsam.
Und evtl. noch, sozusagen als Nonplusultra, eine schnelle SSD Festplatte als flinke Start Harddisk einrichten. Aber diese SSD wäre dann eher reiner Luxus und hat jetzt noch eher keine Priorität.


Mein Budget:
Als Budget Obergrenze für den Computer Kauf habe ich mir 200 Fr. vorgegeben.
Ich weiss diese Vorgabe von Fr. 200.- ist sehr bescheiden. Aber mehr will ich einfach nicht ausgeben und investieren in meinen alten Computer.


Internet Shop:
In den besuchten Schweizer Internet Webshops waren die verlangten Preise für neue 4 x 2GB DDR2 RAM Speicher Riegel, gelinde ausgedrückt, nur noch unverschämt!
Die gewünschten 8 GB DDR2 RAM (4x2GB) hätten mich je nach Webshop zw. 120-180 Franken oder mehr gekostet.
Das war mir eindeutig zu teuer. Da hätte ich ja gleich ein neuen PC kaufen können...
Ich klapperte dabei alle mir bekannten grösseren Internet Webshops ab (PC-Steg, Microspot.ch, Interdiscount, Brack.ch, M-Electronics, Digitec.ch usw.).
Für mich ist dieser Preis schlicht nicht akzeptabel und eindeutig zu teuer.


Es folgt die Schnäppchen Jagd:
Also begebe ich mich auf die Schnäppchen Plattform...
Auf Tutti.ch finde ich dann 8 GB RAM (4x2GB) gebraucht für Fr. 60.-
OK, das hätte preislich gerade noch so gepasst in mein vorgegebenes Billig-Budget!
Aber man kann ja weiter gucken > nach dem Motto "Kommt Zeit kommt Rat..."
Als ich auf Tutti.ch weiter suche, finde ich zu meiner Freude, sogar einen ganzen PC mit eingebauten 8 GB RAM für billige 80.- Franken. Das ist gerade mal Fr. 20.- Mehrpreis gegenüber den nackten RAM-Riegel von oben...
Auch die eingebaute Hardware im angebotenen Computer passt. Das Inserat scheint mir seriös.
Mein vorgegebenes Preis Budget kann ich so locker auch einhalten.
Mein Entschluss ist schnell gefasst. Diesen PC musste ich haben.


Gesagt getan:
Jetzt steht mein neu erworbener 80.- Franken Occasion PC bei mir auf dem Tisch.
Dieser Text schreibe ich schon auf meinem neuen Büro Computer.
Es ist ein Business Computer (Workstation), der bei einer grossen Schweizer Firma im Büro stand und ausgemustert wurde.
Ich bin begeistert!
Für 20 Franken Mehrpreis gab es vom selben PC-Verkäufer noch einen hochwertigen Bildschirm mit angeboten.
OK, da konnte ich einfach nicht widerstehen. Den Bildschirm gönnte ich mir auch noch.
So habe ich jetzt zwei Bildschirme am PC vor mir stehen. Fürs arbeiten am PC mit mehreren offenen Programmen eine riesiger Vorteil und grosse Arbeitserleichterung.
Damit kann ich jetzt z.B. auf dem ersten Bildschirm diesen Text verfassen und gleichzeitig auf dem zweiten Display die nötigen Infos dazu aus dem Internet recherchieren ... Geht wunderbar.
Die Kiste ist gefühlt Sau-schnell (verglichen mit der alten). Dieser Vorteil wird wohl bald wieder verschwinden, wenn die Kiste wieder voller ist...
Der neue PC ist verglichen mit der alten Kiste „flüster-leise“. Genau was ich mir schon lange gewünscht habe. Der Dauer-Lärm beim alten Computer ist halt doch eher lästig und geht auf die Nerven...
Das Betriebssystem Microsoft Windows 8 64-Bit ist auch schon dabei.
Windows 8 64-Bit ist bereits fertig installiert und vom Verkäufer waren die aktuellsten Updates auch schon eingespielt. Für mich hiess es nur Aufstellen, Einstecken, Einschalten und Arbeiten > Super!
Meiner Meinung nach ist das OS Windows 8 zwar eher Scheisse und für (meine) Mausbedienung eher ein Rückschritt, da es vor allem für Touchscreen optimiert ist.
Aber wenn es beim gekauften PC schon drauf ist, darf man sicher nicht meckern. Wie heisst es doch so schön: Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul.
Was dem gekauften PC noch fehlte, war ein Multi Card-Reader für die Frontseite, wo ich u.a. meine SD-Speicherkarten direkt einlesen kann.
Aber das ist kein Problem. Den gewünschten Multi-Kartenleser inkl. zusätzlichen Front USB Steckplatz habe ich hier sowieso noch rumliegen. Einbau vom Multi-Card-Reader war dann eine Sache von ein paar Minuten. Perfekt.


Was ist noch zu tun:
- Meine gewohnten Programme werde ich jetzt nach und nach auf meiner neuen PC Kiste installieren und so den alten PC auf den "neuen" Tutti-PC migrieren...
Bin gespannt ob die ausgewählten alten Programme nach meinen Wünschen laufen und installiert werden können.
- Drucker installieren
- Dazu muss ich noch alle meine bestehenden Daten/Files auf den neuen PC "rüber schaufeln".
Wahrscheinlich werde ich dies, der Einfachheit halber, einfach mit dem reinhängen der alten Harddisk in den neuen Computer tun. Mal gucken.
- Beim Betriebssystem bin ich mir immer noch unsicher. Windows 8.0 passt mir nicht so richtig. Evtl. könnte ich mir noch das Update auf Windows 8.1 drauf spielen. Aber hier gilt bei mir eher der Grundsatz "never change a running system". Also lasse ich es wahrscheinlich eher bleiben...
Noch viel wahrscheinlicher werde ich aber Windows 8 wieder von der Festplatte löschen und dann Windows 7 komplett neu installieren. Mal sehen...


Noch offene Wünsche: (Träumen darf man ja...)
- SSD Festplatte (als schnelle Startfestplatte) > sozusagen als "Ultra Turbo Booster Vorbrenner" (Dieser Wunsch scheitert vorläufig noch an meinem selbstgemachten Budget!)
- Eine Schnelle USB 3 Schnittstellen Karte einbauen (Wäre halt schon toll für das schnelle System Backup)


Fazit:
Mein neuer (Occasion) Tutti-PC ist schnell und mit 80 Fr. extrem günstig.
Zusammen mit dem zusätzlichen Monitor habe ich gerade mal 100 Franken in den neuen PC investiert. Ein echtes Schnäppchen!
Mehr brauche ich nicht. Ich bin damit PC-mässig wieder für einige Zeit gut ausgerüstet. Für meine ganzen anfallenden Computer Büro Arbeiten inkl. Internet Surfen langt das System vorig!
Ich kann nur müde lächeln, wenn ich höre, dass gewisse Leute immer das neuste und schnellste (teuerste!) brauchen wenn Sie einen Computer anschaffen...
OK, dazu muss man natürlich auch ganz genau wissen, was die eigenen Bedürfnisse sind. Ich brauche halt keinen Gamer PC, denn ein normaler Office Rechner langt mir allemal.
Allerdings muss ich dazu auch sagen, für solch ein Schnäppchen muss man die nötige (Such-)Zeit aufwenden und etwas Grundwissen für PCs und dessen Komponente mitbringen.



grüsse topolino
Liberty and dependence for ever
> meine Beiträge sind satirisch und entbehren jeglicher Wahrheit...
Antworten
#2
arrowyellow 
Computer mit SSD Festplatte aufrüsten

So jetzt habe ich meinen obigen PC mit einer schnellen SSD aufgerüstet.
Meine Wahl fiel auf Crucial SSD Serie M550 mit 256 GB.
Die Crucial SSD 256GB hat mich bei Digitec Fr. 99.- gekostet.

Und was soll ich sagen - Der PC mit der neuen SSD ist jetzt sauschnell... Smile


Topolino
Liberty and dependence for ever
> meine Beiträge sind satirisch und entbehren jeglicher Wahrheit...
Antworten
#3
lamp 
Windows 8 habe ich wieder gelöscht - Jetzt habe ich mir das Windows 7 x64 installiert.

Mit meinem Windows 8 welches auf dem PC installiert war bin ich überhaupt nicht warm und glücklich geworden.
Windows 8 ist vor allem auf Touchscreen Geräte optimiert und ist für normale Bürorechner ungeeignet!
Die ganze Windows 8 Kachel Oberfläche erschwerrt nur die normale gewohnte Bedienung vom PC.
Also habe ich Windows 8 wieder auf dem PC gelöscht und mir jetzt Windows 7 installiert.

topolino
Liberty and dependence for ever
> meine Beiträge sind satirisch und entbehren jeglicher Wahrheit...
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
thumbsup SSD Festplatte einbauen (Solid State Disk) - Computer mit SSD 256 GB aufrüsten topolino 1 8'895 19.02.2015, 23:38
Letzter Beitrag: topolino
arrowgreen Die besten Programme für den Computer Tell 1 21'129 28.01.2009, 11:35
Letzter Beitrag: Tell

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste