Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Soldaten der Schweizer Armee sollen verpflichtet werden Dienst im Ausland zu leisten?
#1
Die Armeeführung will bis 2008 eine 500-köpfige Mini-Armee für friedensfördernde Auslandeinsätze auf die Beine stellen.
Milizangehörige der Armee sollen künftig dazu verpflichtet werden, Wiederholungskurse (WK), auch im Ausland zu absolvieren.


Den Vorschlag machen das Schweizerische Verteidigungsdepartement (VBS) und Armee-Chef Christophe Keckeis in einem Zwischenbericht. Darüber wird das Schweizer Parlament beraten.

Im Bericht wird zwischen zwei Arten von Auslandeinsätzen unterschieden: Jenen zur reinen Ausbildung und solchen zur Friedenssicherung.

Es müsse politisch entschieden werden, ob die Teilnahme an Ausbildungs-WK im Ausland künftig freiwillig sei oder ob eine Pflicht eingeführt werden solle, heisst es im Bericht.


Marschroute vorgegeben

Die Armeeseite ist klar für ein Obligatorium: Sei die Teilnahme an Ausland-WK weiterhin freiwillig, werde eine verbindliche Planung und Durchführung in Frage gestellt, so die Autoren.

Berufsmilitärs müssen seit Anfang 2005 Auslandeinsätze leisten. Bei neu angestellten Berufssoldaten oder -offizieren ist diese Pflicht Bestandteil des Arbeitsvertrages. Bei früher eingestellten Berufsmilitärs wurde der Vertrag im gegenseitigen Einverständnis entsprechend ergänzt.

Friedensförderung gut fürs Image

Für die Friedensförderung wollen VBS und Armeeführung bis 2008 eine 500-köpfige Mini-Armee für Auslandeinsätze auf die Beine stellen. Diese oder Teile davon sollen bei Einsätzen je nach Bedarf aus Führungs-, Aufklärungs-, Infanterie-, Genie-, Logistik, Militärpolizei- oder Lufttransport-Elementen zusammen gesetzt sein.

Bis 2008 sollen deshalb die benötigten Kadermitglieder und die "Durchhaltefähigkeit" sicher gestellt werden. Dazu sollen nötigenfalls auch so genannte Durchdiener, die den gesamten Armeedienst an einem Stück leisten, einbezogen werden.

Im Bericht wird ferner vorgeschlagen, als flankierende Massnahme ein Anreizsystem zu schaffen, um genügend Soldaten gewinnen zu können.

Definitiver Bericht Ende 2007

Bei dem vor kurzem im Internet veröffentlichten und vom "Tages-Anzeiger" am Samstag auszugsweise publizierten Papier handelt es sich um einen Zwischenbericht des VBS an die Sicherheitspolitischen Kommissionen der Eidgenössischen Räte.

Der definitive Bericht soll gegen Schluss der Legislatur, das heisst gegen Ende 2007, vom Bundesrat der Bundesversammlung unterbreitet werden. Mit Hilfe solcher Berichte soll periodisch überprüft werden, ob die Armee die ihr gesteckten Ziele erreicht.

Zwischenbericht VBS/Armeeführung (PdF)

-------------------------------------------------------------------------

Mir tut mein Herz weh wenn ich solche Texte lese!
Dazu einige Gedanken vom mir:

  • Weit haben wir es schon gebracht wenn solche fragwürdigen Vorhaben von unseren Armeeführung zur Diskussion gebracht werden? Dient eurem eigenen Land und nicht irgendwelchen ausländischen Staaten!

  • Für was braucht es die Mini Armee überhaupt? Ich kann es jetzt schon sehen - bald ist die Forderung auf dem Tisch unsere Armee bei UNO Friedenseinsätzen wie in Afghanistan und Irak einzusetzen. Wer den kleinen Finger gibt...

  • Ich meine mich erinnern zu können, das unsere Armee unserer Freiheit Neutralität und der Unabhängigkeit der Schweiz dienen solle! Von Ausland Armee Einsätzen keine Rede. Aber wie immer die bekannte Salamitaktik. Zuerst Uno Friedenstruppen .....

  • Spätestens wenn der erste Schweizer Soldat im Sarg in die Schweiz zurückkommt, werden auch die "Blinden" die Dummheit einsehen. Leider ist es dann zu Spät.

  • Friedensförderung sei gut für Image. Wenn ich da nicht lachen muss. Solche abgedroschen Parolen müssten abgeschaft und bestraft werden. Diejenigen die das Schreiben und es am lautesten Lärmen, sollen sich selber im Ausland als Zielscheibe für den Frieden hinstellen. Aber bitte ohne den Bund und die Armee da hineinzuziehen und zu missbrauchen. Um solche Parolen-Schreihälse ist es imo dann auch nicht schade! Die sollten halt nur selber den Kopf hinhalten müssen und nicht Andere vorschicken um damit Ihr labiles Gewissen zu beruhigen.


cu Tell

Spinnen den die Römer? Asterix hätte wohl diese Worte zu Obelix gesagt!
http://www.Tell.ch      .:/ und ewig grüsst der Gessler \ :.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren!
"Man wisse zwar nicht ob Wilhelm Tell gelebt habe,
aber dass er den Gessler erschossen habe, stehe fest!" by Hans Weigel
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Exclamation Die gierige egoistische Schweizer Wirtschaft muss gebremst werden. Tell 0 4'299 05.02.2015, 11:05
Letzter Beitrag: Tell
gaga RUAG entlässt 12 Arbeiter – Grund: Armee Auftrag geht ins Ausland... Tell 0 2'750 30.09.2013, 14:20
Letzter Beitrag: Tell
Toungue Juhui - Die Schweizer Armee kauft den Gripen Kampfjet Tell 0 3'564 04.12.2011, 12:51
Letzter Beitrag: Tell
gaga Schwachsinn: Schweizer Soldaten auf Piraten Jagd vor Somalia topolino 2 6'364 16.09.2009, 23:58
Letzter Beitrag: Tell
Swiss Mein Schweizer Sackmesser - das Beste - Ein Victorinox Schweizer Armee Taschenmesser Tell 0 17'119 29.01.2009, 14:47
Letzter Beitrag: Tell

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste