Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Novartis - Wie Krank sind die Pillen Manager? - Massen Kündigung für Bonus Sicherung?
#1
Exclamation 
Absurd und absolut abstossend:
Der Basler Pharmariese Novartis weist im 3.Quartal 2011 einen Gewinn von fast 2.5 Milliarden Dollar aus, gibt aber gleichzeitig den Abbau (Kündigung...) von 2000 Stellen bekannt.
Anders ausgedrückt nach dem Denkschema der (kranken) Novartis Manager >
2000 Jobs kündigen - um den Gewinn zu maximieren welcher Ihren Manager Bonus + Lohnerhöhung rechtfertigt vor den Aktionären!
Gaga

Raubtierkapitalismus bei Novartis in Reinkultur.!
Mir scheint fast, dass Novarits jetzt eine neue "Pille" mit dem Wirkstoff Gier und Skrupellosigkeit für Abzocker Manager vom Band gelassen hat! Einfach abstossend!
Abzocker Vasella lässt grüssen - Um Ihren Bonus und Lohnerhöhungen zu rechtfertigen werden 2000 Jobs abgebaut. Gaga

Und etwas vom Schlimmsten - alles wird auf der gleichen Pressemitteilung verbreitet.

Einfach nur Krass!
Zitat aus der Pressemitteilung vom 25.10.2011:
"Novartis konzentriert sich in ihrem gesamten Tätigkeitsspektrum weiterhin auf drei entscheidende Prioritäten:
Innovation: bla bla bla
Wachstum: bla bla bla
Produktivität: Wir setzen uns ständig für eine optimale Effizienz unserer Tätigkeit ein, um unsere Flexibilität für zukunftsorientierte Investitionen sicherzustellen und die Rendite für unsere Aktionäre zu erhöhen."


Dann einige tausend Buchstaben weiter ... verlogen versteckt und Aktonärsgerecht verpackt...
Zitat aus der gleichen Pressemitteilung:
"Nach der erforderlichen Anhörung der Mitarbeitenden werden die erwähnten Änderungen bei ihrem Abschluss zu einem Stellenabbau um rund 2 000 Stellen vor allem in der Schweiz und den USA führen (kompensiert durch 700 neu geschaffene Stellen in Niedrigkosten- und anderen Ländern) und jährliche Einsparungen von mehr als USD 200 Millionen ermöglichen."

Der Gipfel der Skrupellosigkeit ist der Nebensatz in der Klammer - Die 2000 Novarits Stellen werden "kompensiert durch 700 neu geschaffene Stellen in Niedrigkosten- und anderen Ländern"

Da werden für die REINE Gewinnmaximierung 2000 Stellen abgebaut und in Billiglohn-Entwicklungsländer ausgelagert.

Ich wüsste schon wo man bei Firmen wie bei der Novartis xxx-Millionen einsparen könnte - z.B. Einfach die Abzocker Managern von Novartis um Daniel Vasella rauswerfen. Die würden Niemandem fehlen - und niemand weint Ihnen nach...

Themenwolke > Lohn von Novartis Abzocker Daniel Vasella
http://www.tell.ch/forum/showthread.php?...ht=vasella



topolino



PS. Im diesem Zusammenhang fällt mir gerade ein - Warum erlaubt die Schweiz noch immer keine Parallell Importe auf Pharma Erzeugnise?
Warum muss die Schweiz solche offensichtlichen Abzocker-Firmen wie Novartis weiterhin noch belohnen und schützen?
Liberty and dependence for ever
> meine Beiträge sind satirisch und entbehren jeglicher Wahrheit...
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
thumbsdown Abzocker Nr.1 Daniel Vasella Novartis - Grösste Abzocker ever - Gier of money topolino 6 23'072 15.02.2013, 18:49
Letzter Beitrag: Tell
gaga UBS Logik: 2.5 Mia Verlust ergibt 2.5 Milliarden Bonus für die Manager und Bankster Tell 1 5'635 14.02.2013, 19:48
Letzter Beitrag: topolino
gaga Diebe Gauner Verbrecher und Abzocker sind heute synonym für Banker und Manager Tell 4 16'006 29.07.2010, 05:36
Letzter Beitrag: Tell
lamp Banken sind Parasiten der Gesellschaft. Deshalb sind Banker eine nutzlose Spezies! Tell 0 5'600 08.02.2009, 01:18
Letzter Beitrag: Tell

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste