Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wie Banker zocken und lügen - Schweizer Nationalbank - Verlust 11 Milliarden SFr.
#1
Exclamation 
Wie die Bankster zocken und lügen - Schweizer Nationalbank - Verlust 11 Milliarden Fr. - Tatsachen und Lügengebilde

Die Schweizer Nationalbank hat heute die Halb Jahreszahlen der ersten 6 Monate 2011 bekannt gegeben.
Dabei ist ein Verlust von 10.8 Milliarden Franken entstanden. Dumm dreiste Begründung - der starke Franken...
Da habe ich aber ein ganz andere Meinung. Grund ist das Zocken der Nationalbanker mit Fremdwährungen! (vor allem Euro)
Hauptgrund ist nicht der starke Franken, sondern Herr Philipp Hildebrands (Chef Nationalbank) unverantwortliches Handeln.


Eine alte Weisheit sagt doch: Das Bankerpack lügt wenn Sie den Mund aufmachen.


Grund für den starken Verlust ist angeblich der starke Franken!
So jedenfalls wollen die Zocker der Nationalbank es uns verklickern.
Tatsache aber ist - Diese gutbezahlten Angestellten der Nationalbank haben total versagt.
Eine Anmassung zu glauben, mit dem Zukauf der Euro-Ramsch Währung könne der Schweizer Franken gestützt werden. Träumt weiter!
Gegen die Spekulanten der weltweiten Banker Abzocker Gilde hat eine kleine Nationalbank wie die Schweiz absolut keine Chance! Na klingelt's?
Dieses Währungs-Zocken ist für die Schweiz und damit für die CH-Nationalbank absolut nicht erforderlich, und für mich absolut unnötig.
Währungsschwankungen können, und wurden so noch nie langfristig gestoppt!



"Hauptgrund für die Verluste ist der starke Franken"?
So möchte es die SNB (Schweizerische National Bank) gerne darstellen.
Meine Meinung: Es ist für die Aufgabe der Nationalbank nicht erforderlich, dass sie mit Fremdwährungen spekuliert (zockt).
Das ist meiner Ansicht nach nur Grössenwahnsinnig! Dieses anmassende Zocken kostet jeden Steuerzahler x-Hundert Franken mehr Steuern!
Die Auszahlung der Nationalbank an die Kantone versiegt. Folge die Kantone müssen die Steuern erhöhen.
Wir alle werden das mit höheren Steuern ausgleichen müssen, weil die bisherige Zahlung der SNB an die Kantone wegfällt.

Das ist für mich schlicht und einfach sinnloses verschleudern von Volksvermögen.

Herr Philipp Hildebrand (Präsident der Schweizerischen Nationalbank) muss JETZT Verantwortung zeigen - Treten Sie zurück.
Danke!


topolino


PS. Hier das Versagen der Nationalbank Zocker vom letzten Jahr
Liberty and dependence for ever
> meine Beiträge sind satirisch und entbehren jeglicher Wahrheit...
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
gaga Die Lügen vom Bundesrat - Personenfreizügigkeit > Das Video topolino 0 3'881 22.01.2014, 11:56
Letzter Beitrag: topolino
gaga UBS Logik: 2.5 Mia Verlust ergibt 2.5 Milliarden Bonus für die Manager und Bankster Tell 1 4'750 14.02.2013, 19:48
Letzter Beitrag: topolino
Sad Schweizer Nationalbank Banker verspekulieren 21 Mrd. Fr. in Währungen - Skandalös! Tell 2 7'291 03.03.2011, 09:28
Letzter Beitrag: topolino
gaga Die Banker Ärsche der Schrottbank UBS zocken uns weiter ab. Boni Zahlungen bis 2012! topolino 7 18'872 01.06.2010, 08:28
Letzter Beitrag: pepswis@gmx.ch
maulzu Konkurs: Merz + Nationalbank treiben Schweiz in den Bankrott - Skandallös dumm Tell 0 4'157 07.04.2009, 09:59
Letzter Beitrag: Tell

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste