Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
20 Prozent weniger Verkehrstote 2005 - wegen tieferer Promilegrenze?
#1
Question 
http://www.nzz.ch/2006/02/16/il/newzzEJQVIICD-12.html schrieb:BfU führt starken Rückgang im Jahr 2005 auf tiefere Promillegrenze zurück

Im Jahr 2005 sind in der Schweiz 409 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen. Das sind 20 Prozent weniger als noch im Vorjahr. Die Beratungsstelle für Unfallverhütung (BfU) führt dies unter anderem auf die tiefere Promillegrenze zurück.
Die Begründung kann man so ansetzen damit das Ergebnis halt zur gewünschten Aussage passt. Das BfU denkt es könnte deshalb sein. Aber bewiesen ist nichts.

Super ist es trotzdem das es weniger Tote gibt.
cu Tell
http://www.Tell.ch      .:/ und ewig grüsst der Gessler \ :.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren!
"Man wisse zwar nicht ob Wilhelm Tell gelebt habe,
aber dass er den Gessler erschossen habe, stehe fest!" by Hans Weigel
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Sad Skandalös - Pensionskassen Zinssatz wird vom Bundesrat auf 1.5 Prozent gesenkt topolino 1 6'317 06.11.2011, 13:45
Letzter Beitrag: Tell
lamp 3 Prozent der Schweizer sind Sozialfälle, davon sind 43,7 Prozent Ausländer Tell 0 10'508 21.05.2006, 09:09
Letzter Beitrag: Tell

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste