Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wie UBS Präsident Kaspar Villiger den Arsch der Bankster der UBS Bank retten will
#1
gaga 
Ich kann nur noch staunen und mich gewaltig ärgern!
Folgendes Zitat hörte ich gestern vom UBS Chef.

UBS Verwaltungsrat Präsident Kaspar Villiger:
Zitat:Die UBS-Affäre betrifft laut Kaspar Villiger längst nicht mehr nur die Grossbank und die US-Steuerbehörde. Es gehe dabei um das Verhältnis zweier Staaten, sagte der Verwaltungsratspräsident der UBS erstmals in einem Interview der « Rundschau».
Der Villiger will uns damit einbläuen die Schweiz sei Schuld am UBS Schlamassel. Da tickt Kaspar Villiger TOTAL FALSCH!

Fakt ist:
Die UBS Banker haben sich in den USA wie eine Gauner-Bande von geldgierigen Gesetzbrechender Betrüger benommen. Nun soll die UBS Bank dafür gerade stehen. PUNKT! Der/Die Schuldige(n) müssen gefunden werden und hart bestraft werden!
Nicht die Schweiz ist Schuld - NEIN - Die UBS ganz ALLEINE!!
Jetzt müssen imo diese feinen Bankster dort auch die gerechte harte Strafe bekommen. Ich habe kein Mitleid mit solchen üblen Bankstern (neudeutsche Wortverschmelzung für Banker und Gangster...!) Solche Gauner-Typen bestehlen uns alle, und nicht nur die USA…

Und hier kommt die „dumme Aktion“ („dumme Aktion“ = abgeschwächte Wortwandlung von Blödheit) von unserm Bundesrat ins Spiel, welcher der UBS-Bank offensichtlich hörig ist und unser Geld bei der UBS verlocht hat. Jetzt da das Volksvermögen in die UBS verlocht wurde - muss ich als kleiner Mann plötzlich für diese paar geldgierigen dummen Verbrecher der Bank gerade stehen. Wo sind wir? Funktioniert so ein Rechtsstaat? Ich komme mir sehr SEHR blöde vor. Wirklich sehr Blöde. Gaga


Ich kann immer nur immer wieder wiederholen - Den Bach runterspülen lassen hätte man diese UBS Bank sollen! Fort mit Schaden! Ein kurzer Schock, das wäre es gewesen. Ein kleiner Verlust für die Schweiz wenn eine solche Firma Hops geht. Aber von der Bundesregierung wird uns eingebläut das so was nicht geht, da Systemrelevant?? Gaga
Welch eine kostspielige Lüge und Verdummung vom Land und Eidgenossen!!

ABER

Die x-dutzend Milliarden welche der UBS jetzt zuflossen, sind in ein Fass ohne Boden geflossen.
Mal überlegen - Mit diesem verlochtem Geld hätten alle seriösen Unternehmen in der Schweiz LOCKER über Wasser gehalten werden können. Zum Wohl der ganzen Schweiz. Jetzt ist dieses Geld in die Taschen der Bankster gelandet und der Mann von der Strasse kann nur die Faust im leeren Sack machen! Geldgierige Banditen werden hier durch Filz und Unfähigkeit gedeckt! Ist das die ungeschminkte Fratze unsere Demokratie?  Gaga

Das selbständig Denken und das folgerichtige Handeln scheint dem SCHWEIZER abhanden gekommen zu sein! Da war der Wilhelm TELL das Gegenteil!


grüssle topolino

Liberty and dependence for ever
> meine Beiträge sind satirisch und entbehren jeglicher Wahrheit...
Antworten
#2
gaga 
Vernebelt die verfehlte Manager Entlöhnungs-/Bonus Praxis bei den Bankern nachhaltig das Denken?
Bei UBS-Präsident Kaspar Villiger würde ich meinen ist das ziemlich sicher so!
Irgendwie kommt bei mir das Gefühl auf, der Mann ist ein Dummschwätzer und das Geld von der UBS Bank vernebelt seine Sinne. War der Villiger als Bundesrat eigentlich auch schon so ein Dummschwätzer?
Wie heisst doch ein altes Sprichwort: Geld Stinkt Nicht!

UBS Villigers Vergleich der UBS mit einem AKW
http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/u...y/17443889

Fadenscheiniger Vergleich von Villiger:
Zum AKW Atomstrom gibt es zurzeit noch keine Alternative. Schade!
Zum UBS Saft äähh Stromladen hingegen schon.
Den UBS Laden in Konkursgerechte Schrotthäppchen aufteilen und gut ist es!
Bei den aufgeteilten UBS Schrotthäppchen gibt’s nur einen "kleinen örtlichen Stromausfall". Kein Supergau ist möglich. Beim örtlichen Stromausfall, kann man dann einfach die Bankster entsorgen und das nachhaltig und rückstandslos. Und keiner weint dem örtlichen UBS Schrottladen eine Träne nach!

Fakt ist doch dass die UBS, resp. ihre Top-Manager den Hals nicht voll genug bekommen konnten, nun droht die Bank daran zu ersticken. Im vorherigen Satz ist das Wort Top-Manager ins Gegenteil zu negieren. Das sind keine Top-Manager sondern gierige Top-Versager mit exzessiven (Boni) Gehältern. Die Schweizer Bank hat mit krimineller Energie das Geschäftsfeld der vermeintlichen Steuerschlupflöcher bearbeitet, bei Umgehung der lokalen Gesetze. Das ist der Fakt! Steuerbetrug und Steuerhinterziehung ist das Bankster Geschäfts Modell in diesem Umfeld!
Um beim AKW Vergleich zu bleiben - es müssen nur die Rückstände vom Netz genommen werden und fachgerecht entsorgt werden.
Das ist dann die von den Bankern Hirnis so hoch gelobte freie Marktwirtschaft mit einer normalen Marktbereinigung.
Das Stromübertragungsnetz (der Staat) hat damit nichts, wirklich gar nichts zu tun.


grüssle topolino
Liberty and dependence for ever
> meine Beiträge sind satirisch und entbehren jeglicher Wahrheit...
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Exclamation Bank Julius Bär (ver)schluckt sich an Merrill Lynch (Bank of Amerika) Tell 0 4'232 14.08.2012, 10:25
Letzter Beitrag: Tell
arrowyellow Unsympatische UBS Bank / Die Abrechnung mit der Schweizer Bank topolino 0 4'171 10.02.2009, 17:20
Letzter Beitrag: topolino

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste