Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tell
#1
Exclamation 
schönen guten tag,

ich sitze gerade über ein tell referat. und habe folgende frage:

im internet steht, dass die Gestalt tell aus dem nordischen (skandinavinen und so) kommt. stimmt das? und wenn ja wie wurde
diese Gestalt zum nationalhelden der Schweiz?

könnt ihr bitte schnell zurückschreiben?

wär super.

walter
Antworten
#2
Hallo Walter

Im Internet gibt es eine ausführliche Site von Christoph Pfister zu diesem Thema.
Ich stehe dieser Site allerdings sehr kritisch gegenüber.
Dort wird imo alles unternommen um die Wilhelm Tell Sage in Frage zu stellen!


Ein Nationalheld im Lichte der Geschichtskritik

Ich denke die ganze Wahrheit zum Thema Wilhelm Tell und die dazugehörige Freiheits-Sage wird wohl immer etwas im Dunkeln bleiben.


cu Tell
http://www.Tell.ch      .:/ und ewig grüsst der Gessler \ :.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren!
"Man wisse zwar nicht ob Wilhelm Tell gelebt habe,
aber dass er den Gessler erschossen habe, stehe fest!" by Hans Weigel
Antworten
#3
Zum Gruße!

Ich sitz' ebenfalls an einem Referat über Wilhelm Tell, allerdings zu dem Drama nach F. Schiller.

Ich habe da jetzt eine Frage:

Von wem wurden die drei Kantone Uri, Unterwalden und Schwyz wie bedrängt?

Der Land Gessler war Untergebener Albrecht I., der aus habsburgerischem Haus stammt und König des Heiligen Römischen Reiches.
In der Geschichte heißt es auch immer wieder, man solle bloß nicht auf Östreich schwören und sich dem Kaiser zu wenden (oder auch nicht).
Ich versteh' das irgendwie nicht so recht. Wurden die drei Kantone jetzt nur vom Heiligen Römischen Reich bedrängt und "Östreich" taucht nur deshalb auf, weil Albrecht I. Habsburger war oder wurden sie vom Heiligen Römischen Reich und Österreich bedrängt? Oder war Österreich Teil des H.R.R. ?
Ich hab' irgendwie komplett die Übersicht verloren.

Man dankt für etwaige Hilfe im vorraus
Antworten
#4
Troll schrieb:Von wem wurden die drei Kantone Uri, Unterwalden und Schwyz wie bedrängt?
Vielleicht hilft dir folgender Text:
Zitat: Das deutsch-römische Reich, zu dem unsere Täler gehören, ist in zwei Lager gespalten: Das eine hält zum Papst, das andere zum Kaiser. Die Lage ist überall gespannt, auch wenn Europa noch nicht von den später hereinbrechenden Katastrophen erschüttert ist: Hunger, Pest und Krieg.



2. Die Habsburger und die Waldstätte

Die Grafen von Habsburg machen sich die verworrene Lage zu Nutzen. Durch Erbe, Heirat und Gewalt haben sie ihre Hausmacht stark erweitert, ihr Territorium vergrössert. Die Habsburger erstreben nun die Kontrolle über den wirtschaftlich und strategisch wichtigen Gotthardpass und seine Zugangstäler. Wo immer möglich erwerben sie Rechte und Landbesitz in der Region. Überall stellen Sie Beamte, Richter und Steuereintreiber, "Vögte". So unterwandern sie die Machtstrukturen in unsern Tälern.

1273 wird Rudolf von Habsburg zum König gewählt. Er missbraucht die königliche Macht, um das Herzogtum Österreich seinen Stammlanden einzuverleiben.

Das Urserntal ist bereits seit längerer Zeit unter seiner Kontrolle. Im April 1291 erwirbt er käuflich die Stadt Luzern. Die Waldstätte sind eingekreist.

Doch im Juli 1291 stirbt König Rudolf. Die unsichere politische Lage nach seinem Tod ist Anlass zum Bund der Waldstätte vom Anfang August 1291.
Den obigen zitierten Text kannst du hier nachlesen
http://www.tellmuseum.ch/deutsch/gesch_d.htm

cu Tell
http://www.Tell.ch      .:/ und ewig grüsst der Gessler \ :.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren!
"Man wisse zwar nicht ob Wilhelm Tell gelebt habe,
aber dass er den Gessler erschossen habe, stehe fest!" by Hans Weigel
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste