Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Geld-Gier der UBS Bank + UBS Manager - blöder Steuerzahler zahle - Stinksauer Wut
#1
Sad 
Ich kann meine Wut über die Banken gar nicht richtig zurückhaltend formulieren, so stinkend sauer bin ich.

Auslöffeln sollen wir es nun.
Jetzt sollen wir mit unseren Steuergeldern retten was diese Geldgierigen Börsen Heinis + Manager der UBS Bank angerichtet haben. Das streben nach dem rücksichtslosen höchstmöglichen Gewinn hatten den Börsen-Heinis grosse Boni und fette Gewinnmitnahmen in den letzten Jahren gebracht. Auslöffeln sollen wir's jetzt mit unseren Steuern.
Frechheit sondergleichen. Diese UBS Banker sollten Bestraft werden und die fetten überrissenen Boni der letzen Jahre alle eingezogen werden. In den Bau gehören diese Verbrecher!

Das Ansehen der Schweizer Banker - vor allem UBS und auch Credit Suisse - ist bei mir gleich null. Vor der Finanzkrise waren wir für diese Banker dumme Würste. Jetzt wären dieselben Schweizer Banker froh um jeden Sparrappen von mir. Denkste. Geld den Bach runterspülen kann ich auch selber. Dazu brauch ich keine sogenannten Bankdienstleistungen...

Ihre Gier und die falschen Anreize für Boni stürzen uns alle in die Krise.
Boni sollten erst nach einer Frist von ca. 4-5 Jahren gezahlt werden. Nur so sind die Geschäfte der Banke an den Finanzmärkten nachhaltig und nicht auf ein kurzfristiges Gewinnstreben ausgelegt.

Hoffentlich haben die Banken Chefs - vor allem bei der UBS und auch bei der Credit Suisse - etwas gelernt.
Ich denke eher nicht.
Die rechnen lieber wie viel Abgangs-Bonus abkassiert werden kann, wenn das Schiff am Untergehen ist!



cu Ein wütender Tell Maulzu
http://www.Tell.ch
http://www.Tell.ch      .:/ und ewig grüsst der Gessler \ :.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren!
"Man wisse zwar nicht ob Wilhelm Tell gelebt habe,
aber dass er den Gessler erschossen habe, stehe fest!" by Hans Weigel
Antworten
#2
Tell schrieb:Hoffentlich haben die Banken Chefs - vor allem bei der UBS und auch bei der Credit Suisse - etwas gelernt.
Ich denke eher nicht.

cu Ein wütender Tell Maulzu
http://www.Tell.ch
Diese Geldgierigen Siechen haben nichts gelernt!
Langsam aber sicher kann auch ich meine Wut über die Banken nicht mehr zähmen.
Auch ich bin stinksauer wie wahrscheinlich hunderttausende "UBS-Steuerzahler" auch.

Heute heisst es Zitat in der Sonntagszeitung:


"Die Grossbank UBS hat guten Kundenberatern per 1. November die Löhne um durchschnittlich 10 Prozent erhöht.
Zur Frage, wie viel die Lohnaktion kostet, will die UBS nicht Stellung nehmen."



Dieser Artikel zeigt doch ganz klar, dass die UBS-Banker nicht lernfähig sind und auch nicht gewillt sind sich auf eine neue Situation umzustellen.
Einfach nur Geldgierig...
Die Lohnspirale ersetzt jetzt also die Bonusspirale!
Alles bleibt beim alten!!
Sauber gelöst UBS!!!
Macht nur weiter so... !!!!

grüssle toplino
Liberty and dependence for ever
> meine Beiträge sind satirisch und entbehren jeglicher Wahrheit...
Antworten
#3
jetzt sind diese überheblichen bänker dran ,gut bekommts ,lernt klagen ohne zu leiden ! dies haben sie seit jahren in die praxis umgesetzt ,und nun
die nächsten werden die versicherungen sein ,die machen doch schon heute
auf betrug und simulantentum
geht doch mal ins internet Google
"patientenbetrug Medas " dann wisst ihr wie es euch ergeht wenn mal etwas passiert .
guastafeste
Antworten
#4
gaga 
Heute lese ich es wieder: Die UBS zahlt für 2008 zwei Milliarden Bonus an die Banker aus und dies trotz Jahresverlust von 20 Milliarden Franken. Unfassbar Gaga

Man muss sich mal vorstellen 20 Milliarden Verlust. Zum Vergleich: 20 Milliarden ist etwa zwei Fünftel vom Bruttostaatshaushalt Budget der gesamten Schweiz!!!! Und trotzdem werden zwei Milliarden Franken Bonus bei der UBS ausbezahlt. Einfach Skandalös!
Könnte mir ja gleich sein wenn nicht der Staat diesen Bankster (Gangster gab es früher) mit 66 Milliarden zu Hilfe gekommen wäre. Mit meinem Geld!
Grosse Teile der Staatshilfe fliesst nun in Form von Boni zu den 77000 UBS-Mitarbeitern - pro Kopf im Schnitt also 26'000 Franken. Abartig und vor Aroganz nicht zu übertreffen! Gaga

Blanker Hohn und Spot fliesst mit diesen Bonuszahlungen zum Steuerzahler zurück!

Was kann ich als Steuerzahler tun? Alle Konten bei den Grossbanken kündigen! Die Abzockerinitiative von Thomas Minder unterstützten!

Ich wiederhole mich noch mal: Die UBS-Banker sind nicht lernfähig und schlicht Geldgierig. Kapitalismus als Horror!
Alles bleibt beim Alten!!
Noch einmal - Sauber gelöst UBS!!! Macht nur immer weiter so... !!!! Darum lieben wir Euch Sad


Hilflos und wütend bin ich
grüssle topolino
Liberty and dependence for ever
> meine Beiträge sind satirisch und entbehren jeglicher Wahrheit...
Antworten
#5
thumbsdown 
Diese 2 Milliarden Bonus Zahlung der UBS Bank ist tatsächlich eine Bodenlose Frechheit und durch nichts zu entschuldigen. Ich fühle mich wie in einer Bananenrepublik, aber einfach nur viel schlimmer.

Der grösste Skandal ist meines Erachtens allerdings die FinanzMarkAufsicht (Finma). Bundesrat Hans-Rudolf Merz hat hier die Zügel ganz klar nicht im Griff. Beschämend wenn Finma-Chef Eugen Haltimer solche zahnlosen Begründungen liefert. Das gute Kader laufe ohne Boni der UBS davon. Erstens wohin? Und zweitens ist es um solche Bonus-Getriebenen Banker ohnehin nicht schade! Solche Boni Banker haben ja nicht das Wohl der Bank im Hinterkopf sondern nur wie optimiere ich mein Boni – ob die Bank dabei den Bach runtergeht ist denen sowieso egal….
Die Finanzmarktaufsicht wurde hier von der UBS Bank ganz klar über den Tisch gezogen. Beschämend! Aber wenn man Finma Chef im Interview mit dem Tagi reden hört. Einfach zum kotzen! Klischee bestätigt - Kommt mir vor wie ein zahmer Bundesangestellter ohne Zähne welcher seine Zeit bis zur Pensionierung noch friedlich absitzen will und dabei auch noch gestört wird. Wo könnte man solch einen Mann auch sonst noch brauchen?

Und die UBS Bank kassiert lieber weiter ab, auch wenn das Schiff am Untergehen ist! Darum lieben wir die UBS auch so sehr!!!! Die UBS ist nicht lernfähig – Ich wiederhole mich!

cu Tell
http://www.Tell.ch
http://www.Tell.ch      .:/ und ewig grüsst der Gessler \ :.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren!
"Man wisse zwar nicht ob Wilhelm Tell gelebt habe,
aber dass er den Gessler erschossen habe, stehe fest!" by Hans Weigel
Antworten
#6
gaga 
Da wird mir auch vieles Klar.
Googeln und beim ersten Treffer das grosse AHA!!
Zitat:Eugen Haltiner (Jahrgang 1948) ist Vice-Chairman Business Banking der UBS.
Er wird nach seiner vorzeitigen Pensionierung Ende Januar 2006 sämtliche
Funktionen bei der UBS abgeben. Damit erfüllt er die gesetzlich vorgegebenen
Unabhängigkeitsvoraussetzungen für das Vollamt als EBK-Präsident.

Eugen Haltiner begann seine Laufbahn bei der Schweizerischen
Bankgesellschaft in Zürich. Nach Stationen im Kommerzgeschäft, im
Internationalen Geschäft und im Bereich Retailprodukte und Privatkunden
wirkte er von 1993 bis Mitte 1998 in der Geschäftsleitung Schweiz der SBG.
Nach der Fusion von SBG und Schweizerischem Bankverein wurde er Mitglied des
Group Managing Board der UBS. Er leitete die Integration des Privat- und
Firmenkundengeschäfts und zeichnete bis Anfang 2005 für diesen
Geschäftsbereich verantwortlich. Eugen Haltiner promovierte 1979 an der
Universität Genf zum Dr. oec.
  
quelle >> admin.ch/cp/d/430c5947_1@fwsrvg.html 24.aug.05

Eugen Haltiner (exUBS Banker) verhandelt mit UBS über Boni Zahlungen >> Skandallös!

Bundesbeamter Eugen Haltiner Chef der FinanzMarktAufsicht (Finma) ist ehemaliger UBS Banker und war dort im UBS-Spitzenkader. Da frage ich mich ernsthaft, leben wir in einer Bananenrepublik?
Eugen Haltiner ist extrem vorbelastet (vorsichtig formuliert) wenn er über die Boni-Zahlungen der UBS Bank verhandelt.
Ist ja abstossend und lachhaft!
Der Ex - UBS Banker Haltiner mit langjährigen Wurzeln zurück bis zur Bankgesellschaft schachert seinem alten Kumpel UBS das verlangte Boni Geld zu. Ist Böse wer Böses denkt? Da könnte man ja direkt an Filz glauben.... Sehr vorsichtig formuliert.
Wäre ja fast lustig wenn der Hintergrund nicht so skandalös wäre!
Von Befangenheit und in Ausstand treten hat der Eugen Haltiner anscheinend noch nie etwas gehört??
Da haben sich alte Kumpel gefunden! Die Vermutung liegt nahe - Eine Hand wäscht die Andere!
<<< Da werden Boni an eine Schrottbank gezahlt - Und das mit meinem Steuergeld! >>>
Der Begriff Schrottbank stammt nicht von mir. Die UBS wird in vielen Leserkommentaren als Schrottbank bezeichnet. Könnte aber der Wahrheit schon sehr nahe kommen?

Wie war das doch? UBS Banker sind Verbrecher, wie in vielen Blogs und Leserkommentaren nachzulesen ist?
Wenn das stimmt - Da wüsste ich jetzt noch zusätzliche Gangster in den gleichen Kerker gesteckt werden müssten!!
Einfach nur Skandalös!! Ich schäme mich für eine solche Schweiz!



grüssle topolino
Liberty and dependence for ever
> meine Beiträge sind satirisch und entbehren jeglicher Wahrheit...
Antworten
#7
gaga 
Einfach skandallös. UBS lässt kein Fettnapf aus...

Denn wer lügt der stiehlt auch! (frei nach Ray Charles)

UBS Bonus sind höher als von UBS angegeben!

UBS-Mitarbeiter erhalten mehr Boni als von der Grossbank zuletzt kommuniziert.

Nach Recherchen des Sonntag (15.2.09) wird die UBS Bank nicht die Verkündeten 2.2 Milliarden Franken auszahlen, sondern über 3.5 Milliarden Franken.
Denn es müssten "variable Kosten" hinzu gezählt werden, wie den Ersatz des Options-Planes (ca. 500 Millionen Franken) und einen zusätzlichen Kompensationsplan für Direktoren (900 Millionen Franken). Ein Teil davon werde erst im 2.Quartal 2009 zugeteilt und war deshalb nicht im Jahresabschluss ausgewiesen.

Von diesen Zahlungen profitierten die obersten 12 % des Personals, wie eine UBS-Sprecherin bestätigte habe.


cu Tell
http://www.TELL.ch
http://www.Tell.ch      .:/ und ewig grüsst der Gessler \ :.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren!
"Man wisse zwar nicht ob Wilhelm Tell gelebt habe,
aber dass er den Gessler erschossen habe, stehe fest!" by Hans Weigel
Antworten
#8
Die UBS-Bonus-Zahlungen für 2008 werden nicht 2,2 Milliarden Franken, sondern bis zu 3,8 Milliarden Franken betragen. Alle ärgern sich darüber, was tun ? Hierbei eine einfache und vielleicht doch wirksame Idee.

Diese 3.8 Milliarden (3800 Millionen) in der Schweiz verteilen. Da wir ca. 7.5 Millionen Schweizer sind, wäre eine einmalige und sofortige pro Kopf fällig.

Gruppe (UBS-Bonus für alle) siehe unter:
http://www.facebook.com/home.php#/group....5218949240

Wenn wir alle wollen, dass diese Idee umgesetzt wird, sollte viele Facebook-Users dieser Gruppe beitreten. Ab 10'000 Mitglieder, wird sicherlich diese Idee Salon-fähig, ab 50'000 gibt akutes Handlungsbedarf und die CH wird besser gehen...
Antworten
#9
gaga 
Wenn Geldgier und Blödheit die Welt regiert - das Resultat in letzter Zeit heisst immer UBS Bank!
Geldgieriger und Blöder geht halt immer
UBS: Statt Boni gibt es jetzt voll fette Fixlöhne

Gemäss TAGl werden teilweise die fix Gehälter bei Investmentbankern offenbar glatt verdoppelt.
Lernfähigkeit gleich NULL. Die UBS-ler wollen wohl augenscheinlich den Bankrott um jeden Preis.
Das die UBS Banker nicht ehrlich sein können, haben Diese Gnomen jetzt zum wiederholten male bewiesen.
Nochmals die Weisheit: Wer lügt der stiehlt auch...

Bankgeschäfte heisst vertrauen. Und Vertrauen kann ich der UBS nach all den Negativ Schlagzeilen nicht mehr.

Ich kann alle Leute verstehen die Ihr Geldkonto bei der UBS kündigen und Ihr Spargeld dort abziehen. Vertrauen könnte ich so einer Bank nicht mehr. Zu viel Geschirr ist meiner Meinung nach zerschlagen. Meiner Einschätzung nach ist heute ein Konto bei der UBS ein zu grosses Risiko. Das Geld dort ist nicht mehr sicher. Jeder Franken und Rappen dort wäre mir ein zu grosses Risiko. Mein Fazit: Das Geld bei der UBS so rasch wie möglich abheben und zu vertrauenswürdigen Banken wie Kantonalbank, Raiffeisen Bank,  Post Finance, Migrosbank usw.
Soll doch die UBS vor die Hunde gehen aber ohne mein Geld.
Hier beim Eigenen Konto kann ich wenigstens selber bestimmen ob mein Geld auch noch verlocht und verloren ist oder nicht. Ganz anders war es bei der Staatshilfe für die UBS, wo meiner Meinung nach auch alles verlocht ist. Nur dort wurde scheinheilig Notrecht geltend gemacht und unser/mein Geld ohne Nachfrage und ohne meine Mitbestimmung einfach zum Fenster hinaus geworfen

Lieber Hans Rudolf Merz bitte aufwachen oder zurücktreten! Der alte Hansruedi ist weiter im Koma (sorry) und schläft weiter... Einfach untragbar! Besser der Greis HR Merz wäre sofort nach seiner Herzbaracke gegangen.! Ich muss es so sagen, so leid es mir tut.
Lieber Eugen Haltimer bitte aufwachen oder abdanken! Der Geni sieht aus wie Harry Potter im Pensionsalter aber der Geni hat absolut keinen „Pfupf“. Der schlafende Bundebeamte in extremis. Jedes Interview oder Stellungnahme von Haltimer immer knapp vor dem Einschlafen.
Eine Frechheit für jeden arbeitenden Eidgenossen. Und solche Ärsche verlochen unser eidgenössisches Vermögen.
Es ärgert mich das diese lahmen Ärsche in Bundesbern immer noch fette Tomaten vor den Augen haben. Aber es sind ja wohl nicht die Tomaten, sondern der buchstäblichen „Filz“ vor deren Augen.
Einfach nur noch Jämmerlich Skandallös.

Zudem fast alle Politiker ein grosser Hühnerhaufen mit lautem Schnattern aber ohne Taten.


grüssle topolino
Liberty and dependence for ever
> meine Beiträge sind satirisch und entbehren jeglicher Wahrheit...
Antworten
#10
thumbsdown 
Sind die Banker der UBS alle Kriminell?

Fast kommt es mir so vor als ob die UBS Banker generell kriminell sind!
Aber Sippenhaft gibt es doch heut nicht mehr?

Man konnte es ja in den USA gut verfolgen, wo einige der kriminellen UBS-Banker die Kunden zu rechtswidrigen Handlungen animierte und dann den Schwanz einzog und jetzt alle gemolkenen US-Kunden abschieben will....
Natürlich alles ohne Wissen UBS Bosse...!!! Gaga

fakten:
In Grenchen hat ein UBS Banker 8 Millionen Franken gestohlen (im Pressekauderwelsch "unterschlagen").
Ein anderer UBS Banker hat in Olten 1.4 Millionen Franken gestohlen (im Pressekauderwelsch "unterschlagen")
Mir stellt sich die Frage sind die UBS Banker von Ihrer tief gefallenen UBS Bank als ungutes Vorbild ausgegangen oder hat die Bank so überqualifizierte Gauner angestellt das es auf die ganze Bank abfärbt. Schwer zu beantworten diese Frage?

Folglich lautet der Schluss:
UBS gleich Gauner grin...

Und jetzt noch das obligate Presse Kauderwelsch: Natürlich sind alle UBS "Macker" nur mutmassliche Gauner - bis gerichtlich das Gegenteil bewiesen ist.
Wink

link

grüssle topolino



PS. Erklärung nach Wikipedia für das Wort „Macker“ (stammt nich von mir!)
Ursprünglich ist es eine alte Norddeutsche Bezeichnung für einen kastrierten Esel.
Liberty and dependence for ever
> meine Beiträge sind satirisch und entbehren jeglicher Wahrheit...
Antworten
#11
lamp 
Bankster sind die Gauner und Verbrecher der heutigen Zeit:


Warum dreht wohl der US Kongress den Bankern den Boni Hahn zu?

Einige Fakten:
Citigroup etwa, die nach US Staatshilfen über 45 Milliarden Dollar zu einem Drittel der Regierung gehört, hat 738 Angestellten einen Bonus von über einer Million Dollar gezahlt - trotz eines kumulierten Jahresverlusts von 18,7 Milliarden Dollar. 124 Mitarbeiter erhielten sogar mindestens 3 Millionen Dollar.

Die Bank of America bekam ebenfalls 45 Milliarden Dollar von der Regierung - und schüttete 3,3 Milliarden Dollar Boni aus. Allein 172 Beschäftigte bekamen mindestens 1 Million, davon 28 mehr als 3 Millionen Dollar. Das Institut machte im vergangenen Jahr noch 2,56 Milliarden Dollar Gewinn.

Und die Folgen:
Das US-Repräsentantenhaus hat ein Gesetz zur Begrenzung der Bezahlung der Banken beschlossen. Bonuszahlungen, die Risiken fördern oder die Wirtschaft bedrohen, werden verboten.


SO KANN GELDGIER IN DEN USA SPUREN HINTERLASSEN...
WARUM KEIN GESETZ BEI UNS IN DER SCHWEIZ UM SOLCHEN GAUNER DAS HANDWERK ZU LEGEN?
Unsere lahmen PolitikerÄrsche reden viel um den Brei herum aber bringen keine Taten zu stande. Schämen sollten Sie sich! Einfach widerlich....
Da spielt halt manche Lobby ihren grossen Geldbeutel in die richtigen Taschen und so manche Freundschaft (Filz?) will halt nicht auf Spiel gesetzt werden.

cu Tell
http://www.Tell.ch

http://www.Tell.ch      .:/ und ewig grüsst der Gessler \ :.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren!
"Man wisse zwar nicht ob Wilhelm Tell gelebt habe,
aber dass er den Gessler erschossen habe, stehe fest!" by Hans Weigel
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Exclamation Bank Julius Bär (ver)schluckt sich an Merrill Lynch (Bank of Amerika) Tell 0 4'151 14.08.2012, 10:25
Letzter Beitrag: Tell
arrowyellow Unsympatische UBS Bank / Die Abrechnung mit der Schweizer Bank topolino 0 4'095 10.02.2009, 17:20
Letzter Beitrag: topolino
Winky Die Schweizer UBS Bank - Die Geld Maschine der Schweiz Tell 8 28'799 16.10.2008, 13:09
Letzter Beitrag: topolino

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste