Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Abzocke übelster Sorte: Roland Nef erhält 275'000 Franken vom Bundesrat zugesprochen
#1
gaga 
Zitat:Bundesrat löst das Arbeitsverhältnis mit Korpskommandant Roland Nef einvernehmlich auf
Bern, 20.08.2008 - Der Bundesrat hat am Mittwoch beschlossen, das Arbeitsverhältnis mit Korpskommandant Roland Nef im gegenseitigen Einvernehmen auf den 28. Februar 2009 aufzulösen. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt Nef der Funktion entbunden. Ein neuer Chef der Armee soll das Amt am 1. Januar 2009 antreten. Gleichzeitig hat der Bundesrat drei ad-interim-Ernennungen auf hohen Posten der Armee vorgenommen um die Führung der Armee sicher zu stellen.
Korpskommandant Roland Nef war 20 Jahre lang Berufsoffizier. Seit 1. Januar 2008 war er Chef der Armee. Am 25. Juli 2008 hat er im Zusammenhang mit den Vorwürfen gegen seine Person das Gesuch um Beendigung des Arbeitsverhältnisses in gegenseitigem Einvernehmen eingereicht. Der Bundesrat hat heute beschlossen, das Arbeitsverhältnis mit Nef im gegenseitigen Einvernehmen und unter Einhaltung der 6-monatigen Kündigungsfrist auf den 28. Februar 2009 aufzulösen. Er erhält eine Entschädigung von 275'000 Franken. Roland Nef behält seinen militärischen Grad als Korpskommandant ausser Dienst und wird als überzähliger Angehöriger der Armee eingeteilt.
Fett absahnen nenn ich das. Da wird wieder mal einem gescheiterten Top Angestellten ein goldener Fallschirm nachgeworfen. Und das alles auf unsere Kosten!!!!!!!!
Wieso frag ich mich. Der Nef ist doch selber schuld! Mit seinem Stalking hat er die Auflösung seiner Arbeitsstelle selber verursacht.
Wenn der Bundesrat schon so grosszügig ist so sollte wenigstens der Verursacher nämlich Bundesrat Schmid diese Abfindung zahlen müssen. Dem Verursacher Prinzip folgend einfach dem Samuel Schmid den Lohn um diese paar Hunderttausend Franken nicht auszahlen. Unglaublich dieser Schmid! Im Wohlfühlgremium der Sesselkleber im Bundesrat ist er gut aufgehoben. Eine Lachnummer ist Schmid für mich!

Übrigens wird  in obiger Pressemeldung aus Bern wohlweisslich unterschlagen und verschwiegen, dass Roland Nef nebst der hohen Entschädigung von über einer Viertelmillion auch noch den Lohn bis Ende Februar 2009 erhält. Das macht dann alles zusammen geschätzte 400'000 Franken für seinen Fehltritt und Abgang. Aber HALLO?? Als Steuerzahler kann ich da nur jubeln Gaga. Ist schon bitter wie diese Herren mit dem Ihnen anvertrauen Geld (Steuer und Staatseinnahmen) das Ihnen gar nicht gehört umgehen.

Ich fühle mich wieder mal in meiner Meinung bestätigt - Ich bin für die direkte Wahl des Bundesrates durch das Volk. Nur so können solche Versager abgewählt werden. Im Parlament herrscht ein viel zu grosser Filz damit solche Versager abgesägt werden.

cu Tell
http://www.Tell.ch
http://www.Tell.ch      .:/ und ewig grüsst der Gesslerhut \ :.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren!
"Man wisse zwar nicht ob Wilhelm Tell gelebt habe,
aber dass er den Gessler erschossen habe, stehe fest!" by Hans Weigel
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Winky Roger Federer "der beste Tennisspieler" gewinnt Roland Garros in Paris... Tell 1 5'973 05.07.2009, 18:58
Letzter Beitrag: Tell
Sad Neue Abzocke: Hundehalter müsse mit Ihrem Hund neustens einen Kurs/Training besuchen! Tell 1 5'358 25.04.2008, 07:13
Letzter Beitrag: topolino

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste