Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Roger Federer siegt + siegt - Bester Tennisspieler aller Zeiten in der Hall of  Fame!
#1
thumbsup 
Wir erleben zur Zeit den besten Tennisspieler aller Zeiten.
Roger Federer siegt und siegt und wird immer je länger der beste Schweizer Sportler im internationalen Sportgeschehen den es je gegeben hat.
Geniessen wir es. Das gute daran, der Roger Federer ist immer noch der liebe Typ um die Ecke. Und noch besser er ist Schweizer.
Die Tennis Statistik aller Tourniere wo er im Final stand und aller daraus resultierender Siege. Diese Liste ist mittlerweile sehr sehr lange....

Alle Finals von Roger Federer - Statistik
Kürzel: I = Indoor H = Hartplatz S = Sandplatz R = Rasen GS = Grand-Slam-Turnier

2000 (0 Turniersiege):
Marseille (I) Federer u. Marc Rosset 6:2, 3:6, 6:7
Basel (I) Federer u. Thomas Enqvist (Sd) 2:6, 6:4, 6:7, 6:1, 1:6

2001 (1 Turniersieg):
Mailand (I) FEDERER s. Julien Boutter (Fr) 6:4, 6:7, 6:4
Rotterdam (I) Federer u. Nicolas Escudé (Fr) 5:7, 6:3, 6:7
Basel (I) Federer u. Tim Henman (Gb) 3:6, 4:6, 2:6

2002 (3 Turniersiege):
Sydney (H) FEDERER s. Juan Ignacio Chela (Arg) 6:3, 6:3
Mailand (I) Federer u. Davide Sanguinetti (It) 6:7, 6:4, 1:6
Key Biscayne (H) Federer u. Andre Agassi (USA) 3:6, 3:6, 6:3, 4:6
Hamburg (S) FEDERER s. Marat Safin (Russ) 6:1, 6:3, 6:4
Wien (I) FEDERER s. Jiri Novak (Tsch) 6:4, 6:1, 3:6, 6:4

2003 (7 Turniersiege):
Marseille (I) FEDERER s. Jonas Björkman (Sd) 6:2, 7:6
Dubai (H) FEDERER s. Jiri Novak (Tsch) 6:1, 7:6
München (S) FEDERER s. Jarkko Nieminen (Fi) 6:1, 6:4
Rom (S) Federer u. Felix Mantilla (Sp) 5:7, 2:6, 6:7
Halle (R ) FEDERER s. Nicolas Kiefer (De) 6:1, 6:3
Wimbledon (R/GS) FEDERER s. Mark Philippoussis (Au) 7:6, 6:2, 7:6
Gstaad (S) Federer u. Jiri Novak (Tsch) 7:5, 3:6, 3:6, 6:1, 3:6
Wien (I) FEDERER s. Carlos Moya (Sp) 6:3, 6:3, 6:3
Houston (H) FEDERER s. Andre Agassi (USA) 6:3, 6:0, 6:4

2004 (11 Turniersiege):
Melbourne (H/GS) FEDERER s. Marat Safin (Russ) 7:6, 6:4, 6:2
Dubai (H) FEDERER s. Feliciano Lopez (Sp) 4:6, 6:1, 6:2
Indian Wells (H) FEDERER s. Tim Henman (Gb) 6:3, 6:3
Hamburg (S) FEDERER s. Guillermo Coria (Arg) 4:6, 6:4, 6:2, 6:3
Halle (R ) FEDERER s. Mardy Fish (USA) 6:0, 6:3
Wimbledon (R/GS) FEDERER s. Andy Roddick (USA) 4:6, 7:5, 7:6, 6:4
Gstaad (S) FEDERER s. Igor Andrejew (Russ) 6:2, 6:3, 5:7, 6:3
Toronto (H) FEDERER s. Andy Roddick (USA) 7:5, 6:3
New York (H/GS) FEDERER s. Lleyton Hewitt (Au) 6:0, 7:6, 6:0
Bangkok (H) FEDERER s. Andy Roddick (USA) 6:4, 6:0
Houston (H) FEDERER s. Lleyton Hewitt (Au) 6:3, 6:2

2005 (11 Turniersiege):
Doha (H) FEDERER s. Ivan Ljubicic (Kro) 6:3, 6:1
Rotterdam (I) FEDERER s. Ivan Ljubicic (Kro) 5:7, 7:5, 7:6
Dubai (H) FEDERER s. Ivan Ljubicic (Kro) 6:1, 6:7, 6:3
Indian Wells (H) FEDERER s. Lleyton Hewitt (Au) 6:2, 6:4, 6:4
Key Biscayne (H) FEDERER s. Rafael Nadal (Sp) 2:6, 6:7, 7:6, 6:3, 6:1
Hamburg (S) FEDERER s. Richard Gasquet (Fr) 6:3, 7:5, 7:6
Halle (R ) FEDERER s. Marat Safin (Russ) 6:4, 6:7, 6:4
Wimbledon (R/GS) FEDERER s. Andy Roddick (USA) 6:2, 7:6, 6:4
Cincinnati (H) FEDERER s. Andy Roddick (USA) 6:3, 7:5
New York (H/GS) FEDERER s. Andre Agassi (USA) 6:3, 2:6, 7:6, 6:1
Bangkok (H) FEDERER s. Andrew Murray (Gb) 6:3, 7:5
Schanghai (I) Federer u. David Nalbandian (Arg) 7:6, 7:6, 2:6, 1:6, 6:7

2006 (12 Turniersiege):
Doha (H) FEDERER s. Gaël Monfils (Fr) 6:3, 7:6
Melbourne (H/GS) FEDERER s. Marcos Baghdatis (Zyp) 5:7, 7:5, 6:0, 6:2
Dubai (H) Federer u. Rafael Nadal (Sp) 6:2, 4:6, 4:6
Indian Wells (H) FEDERER s. James Blake (USA) 7:5, 6:3, 6:0
Key Biscayne (H) FEDERER s. Ivan Ljubicic (Kro) 7:6, 7:6, 7:6
Monte Carlo (S) Federer u. Rafael Nadal (Sp) 2:6, 7:6, 3:6, 6:7
Rom (S) Federer u. Rafael Nadal (Sp) 7:6, 6:7, 4:6, 6:2, 6:7
Paris (S/GS) Federer u. Rafael Nadal (Sp) 6:1, 1:6, 4:6, 6:7
Halle (R ) FEDERER s. Tomas Berdych (Tsch) 6:0, 6:7, 6:2
Wimbledon (R/GS) FEDERER s. Rafael Nadal (Sp) 6:0, 7:6, 6:7, 6:3
Toronto (H) FEDERER s. Richard Gasquet (Fr) 2:6, 6:3, 6:2
US Open New York (H/GS) FEDERER s. Andy Roddick (USA) 6:2, 4:6, 7:5, 6:1
Tokio (H) FEDERER s. Tim Henman (Gb) 6:3, 6:3
Madrid (I) FEDERER s. Fernando Gonzalez (Chile) 7:5, 6:1, 6:0
Basel (I) FEDERER s. Fernando Gonzalez (Chile) 6:3, 6:2, 7:6
Schanghai (I) FEDERER s. James Blake (USA) 6:0, 6:3, 6:4

2007 (6 Turniersiege):
Melbourne (H/GS) FEDERER s. Fernando Gonzalez (Chile) 7:6, 6:4, 6:4
Dubai (H) FEDERER s. Michail Juschni (Russ) 6:4, 6:3
Monte Carlo (S) Federer u. Rafael Nadal (Sp) 4:6, 4:6
Hamburg (S) FEDERER s. Rafael Nadal (Sp) 2:6, 6:2, 6:0
Paris (S/GS) Federer u. Rafael Nadal (Sp) 3:6, 6:4, 3:6, 4:6
Wimbledon (R/GS) FEDERER s. Rafael Nadal (Sp) 7:6, 4:6, 7:6, 2:6, 6:2
Montreal (H) Federer u. Novak Djokovic (Ser) 6:7, 6:2, 6:7
Cincinnati (H) FEDERER s. James Blake (USA) 6:1, 6:4
New York (H/GS) FEDERER s. Novak Djokovic (Ser) 7:6, 7:6, 6:4
Madrid(I) FEDERER u. David Nalbandian (Arg) 6:1, 3:6, 3:6
Basel (I) FEDERER s. Jarkko Nieminen (Fin) 6:3, 6:4
Schanghai Masters (I) FEDERER s. David Ferrer (Sp) 6:2, 6:3, 6:2

2008 (4 Turniersiege)
Estoril (S) FEDERER s. Nikolai Dawidenko (Russ) 7:6, 1:2 w. o.
Monte Carlo FEDERER (S) u. Rafael Nadal (Sp) 5:7, 5:7
Hamburg (S) FEDERER u. Rafael Nadal (Sp) 5:7, 7:6, 3:6
Paris (S/GS) FEDERER u. Rafael Nadal (Sp) 1:6, 3:6, 0:6
Halle (R ) FEDERER s. Philipp Kohlschreiber (De) 6:3, 6:4
Wimbledon (R/GS) FEDERER u. Rafael Nadal (Sp) 4:6, 4:6, 7:6, 7:6, 7:9
New York (H/GS) FEDERER s. Andy Murray (Gb) 6:2, 7:5, 6:2
Basel (I) FEDERER s. David Nalbandian (Arg) 6:3, 6:4

2009 (4 Turniersiege)
Melbourne (H/GS) FEDERER u. Rafael Nadal (Sp) 5:7, 6:3, 6:7, 6:3, 2:6
Madrid (S) FEDERER s. Rafael Nadal (Sp) 6:4, 6:4
Paris (S/GS) FEDERER s. Robin Söderling (Swe) 6:1, 7:6, 6:4
Wimbledon (R/GS)FEDERER s. Andy Roddick (USA) 5:7, 7:6, 7:6, 3:6, 16:14
Cincinnati (H) FEDERER s. Novak Djokovic (Ser) 6:1, 7:5
US Open New York (H/GS) FEDERER u. Juan Martin Del Potro (Arg) 6:3, 6:7, 6:4, 6:7, 2:6
Basel (H) FEDERER u. Novak Djokovic (Ser) 4:6, 6:4, 2:6

2010 (1 Turniersieg)
Australian Open Melbourne (H/GS) FEDERER s. Andy Murray (Gb) 6:3 6:4 7:6

Applause

cu Tell
http://www.Tell.ch

last update 31. Jan. 2010
http://www.Tell.ch      .:/ und ewig grüsst der Gesslerhut \ :.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren!
"Man wisse zwar nicht ob Wilhelm Tell gelebt habe,
aber dass er den Gessler erschossen habe, stehe fest!" by Hans Weigel
Antworten
#2
Grand Slam Finale in New York am US-Open

Nach einem umstritten Finale schlägt der Weltranglisten Erste Roger Federer den serbischen Aufsteiger des Jahres Novak Djokovic mit 7:6, 7:6, 6:4.
Schon der 12. Grandslam ist von Roger Federer beim US-Open 2007 in New York gewonnen worden. Allein im Jahre 2007 hat Roger Federer wiederum 3 Grandslam Endspiele gewonnen und zusätzlich im Final von Paris gegen Nadal gespielt.

In der ewigen Statistik der gewonnen Grand Slam Finals steht nur noch Pete Sampras mit 14 Grand Slam vor King Roger.

cu Tell
http://www.Tell.ch      .:/ und ewig grüsst der Gesslerhut \ :.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren!
"Man wisse zwar nicht ob Wilhelm Tell gelebt habe,
aber dass er den Gessler erschossen habe, stehe fest!" by Hans Weigel
Antworten
#3
Das auch ein Tennis Genie wie Roger Feder nicht immer Gwinnen kann zeigen die ersten paar Wochen im Jahr 2008.


Ausstralien Open (Grand Slam Turnier): Roger Federer ausgeschieden im Halbfinale gegen Novak Djokovic

Doha: Roger Federer ausgeschieden in der ersten Runde gegen den Briten Andy Murray

Indian Wells (Masters Series): Roger Federer ausgeschieden im Halbfinal gegen den Amerikaner Mardy Fish


Als Entschuldigung muss ich allerdings auch Schreiben - Roger Feder leidet seit dem Australien Open in Melburne anscheinend am Pfeiffer'sches Drüsenfieber.


cu Tell
http://www.Tell.ch



.
http://www.Tell.ch      .:/ und ewig grüsst der Gesslerhut \ :.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren!
"Man wisse zwar nicht ob Wilhelm Tell gelebt habe,
aber dass er den Gessler erschossen habe, stehe fest!" by Hans Weigel
Antworten
#4
thumbsup 
Roger Federer "der beste Tennisspieler" gewinnt Roland Garros in Paris...

Tennis Grand Slam Final Roland Garros in Paris

Wenn Roger Federer diesen Grand Slam Final gewinnt habe ich mir als Belohnung eine Cremeschnitte als Sieger Dinner verdient.

Roger Feder spielt im ersten Satz meisterlich. Gleich die ersten beiden Aufschlagspiele von Soderling nimmt er dem Schweden ab.
Den Satz gewinnt er mit dem zweiten Satzball mit 6:1 diskusionslos.
Ein katastrophaler Fehlstart von Robin Sodernling.


Im zweiten Satz kommt der Schwede langsam besser ins Spiel. Beide Spieler bringen jeweils die ersten 3 Aufschlagspiele durch.
Dann springt ein Vollidiott auf den Platz und belästigt Roger Federer. Erst beim zweiten Versuch gelingt es den Sicherheitskräften diesen Idioten zu fassen.
Roger Federer spielt dannach weiter wie wenn nichts gewesen wäre. Beim 6 Spiel im zweiten Satz fallen die ersten Regentropfen.
Roger Federer bringt seinen Aufschlag immer Problemlos durch. Soderling muss jeweils bei eigenem Aufschlag stärker kämpfen, bringt jedoch auch seine Aufschläge durch.
Im Tibreak dann Minibreak von Federer beim zweiten Aufschlag von Soderling. Dann 2 Asse von Federer zum 4:1. Dann das 2.und 3. Minibreak von Roger Federer zum 6:1.
Und dann nochmals ein Ass von Federer und Roger Federer gewinnt den zweiten Satz im Tibreak erdrückend mit 7:1. Es steht 2 zu 0 in den Sätzen. Roger Federer ist so nah am Sieg in Paris wie noch nie.

Der dritte Satz beginnt sofort mit einem schwachen Aufschlagspiel von Soderling. Federer kommt zum Breakball und versenkt diesen meisterlich. Dieses Break bringt Federer in eine komfortable Lage.
Den nachfolgenden eigenen Aufschlag bringt Federer problemlos durch.
Langsam aber sicher hole ich mir die Cremeschnitte aus dem Kühlschrank....
Die ersten Aufschläge kommen bei Federer nicht mehr so gut. Trotzdem schlägt Roger wieder 2 Asse und straft mich Lügen. Es steht 4:2 für Federer im dritten Satz. Noch zwei Games fehlen Roger Federer für den ersten Sieg in Roland Garros in Paris.
Robin Soderling verkürtz zum 4:3. Aufschlag Roger Federer, gespielt ist eine halbe Stunde im dritten Satz. Roger Federer bringt sein Aufschlagspiel wieder durch. Es steht 5:3 für Federer im dritten Satz. Ich schmecke schon die feine Cremeschnitte...

Soderling bringt seinen Aufschlag durch.

Roger Federer serviert für den Matchgewinn. Roger Federer merkt die Nerven. Breakball Soderling. Breakball abgewehrt. Aufschlag Federer. Schöner Punkt.
Matchball für Roger Federer. Aufschlag Federer. JAAAAA!! Roger tut es!! Roger Federer fällt auf die Knie. Roger Federer holt den Titel in Paris. Roger Federer sieht man an das Ihm ein riesen Stein vom Herzen gefallen ist.
Zitat: Robin Soderlin nach dem Match: "Roger Federer ist der beste Spieler der Geschichte der es je gegeben hat ..." Das grösste Kompliment das ein Tennisspieler von seinem Gegner erhalten kann.

Auch riesengrosse Freude bei mir.
Die Cremeschnitte ist geschafft!!! Und die Cremeschnitte schmeckt ausgezeichnet.

7. Juni 2009 - der Pokal von Paris wird überreicht von Tennis Legende Andre Agassi. Es folgt die Schweizer Nationalhyme. Danke Roger, Danke! Tränen bei Roger Federer...


cu Tell
http://www.Tell.ch
http://www.Tell.ch      .:/ und ewig grüsst der Gesslerhut \ :.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren!
"Man wisse zwar nicht ob Wilhelm Tell gelebt habe,
aber dass er den Gessler erschossen habe, stehe fest!" by Hans Weigel
Antworten
#5
Swiss 
Gewaltig

Roger Federer holt in Wimbledon den 15 Grand Slam Titel seiner grossen Karriere. Er schlägt im Final Andy Roddick aus den USA.

Great Job!

Jetzt ist er auch auf dem Papier der beste Tennisspieler aller Zeiten


cu Tell
http://www.Tell.ch
http://www.Tell.ch      .:/ und ewig grüsst der Gesslerhut \ :.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren!
"Man wisse zwar nicht ob Wilhelm Tell gelebt habe,
aber dass er den Gessler erschossen habe, stehe fest!" by Hans Weigel
Antworten
#6
Roger rockt! Big Grin

Tennisgott Roger Federer schlägt wieder mal zu.

Er schlägt beim Australian Open 2010 den Schotten Andy Murray in drei Sätzen mit 6:3 6:4 7:6 (Tie-Break 13:11).

Ich hatte eigentlich nie das Gefühl das Roger Federer diesen Match verlieren würde.
Er hat sein bestes Tennis von Anfang an ausgepackt. Der Schotte Andy Murray spielte alles andere als schlecht.
Es war ein hochklassiger Final.

Für Roger Feder ist es der 16. Grand Slam Titel und der vierte am Australian Open in Melbourne.


Gratulation. Applause

cu Tell
http://www.TELL.ch
http://www.Tell.ch      .:/ und ewig grüsst der Gesslerhut \ :.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren!
"Man wisse zwar nicht ob Wilhelm Tell gelebt habe,
aber dass er den Gessler erschossen habe, stehe fest!" by Hans Weigel
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Swiss Tennis - Roger Federer gewinnt Wimbledon zum achten mal Tell 0 5'043 16.07.2017, 16:20
Letzter Beitrag: Tell
thumbsup Dominique Gisin und Roger Federer - Die Schweizer Sportler 2014 > BRAVO! Tell 0 8'365 15.12.2014, 12:22
Letzter Beitrag: Tell
Smile Roger Federer und Nicola Spirig ist Schweizer Sportler des Jahres 2012 Tell 0 7'755 17.12.2012, 14:08
Letzter Beitrag: Tell
Smile Roger Federer der König vom Tennis gewinnt Wimbledon und ist wieder Nr. 1 Tell 0 8'027 08.07.2012, 18:19
Letzter Beitrag: Tell
Swiss Schweizer Sportler des Jahres 2011 - Didier Cuche vor Dario Cologna und Roger Federer Tell 0 8'824 11.12.2011, 22:43
Letzter Beitrag: Tell

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste