Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wilde Verfolgungsjagd: Polizei konnte rassende Diebe erst nach 150km verhaften
#1
gaga 
Da haben wohl diese Auto Diebe zuviele Krimis geguckt!

Nachdem drei Männer am Dienstagmorgen in Langnau einen Einbruch verübt hatten, flüchteten sie mit Autos in Richtung Westschweiz. Sie konnten später in Aubonne (Kt. VD) angehalten werden und befinden sich in Haft.
Am Dienstag, 25. Dezember 2007, etwa um 0130 Uhr, fuhr ein Audi mit französischen Kontrollschildern bei einer Autogarage in Bärau (Gemeinde Langnau) vor. Drei Unbekannte stiegen aus und wuchteten die Eingangstüre auf.
Aus dem Schauraum wurden ein BMW M3 und ein BMW 330xd entwendet. Eine Nachbarin hatte den Einbruch bemerkt und die Kantonspolizei Bern avisiert.
Die drei Männer fuhren mit den Autos via Zäziwil – Grosshöchstetten in Richtung Bern. Bei Rüfenacht stellte eine Patrouille der Kantonspolizei die drei Wagen fest und nahm die Verfolgung auf.
Mit massiv übersetzter Geschwindigkeit fuhren die Wagen auf der Autobahn in Richtung Murten, Mit mehreren Patrouillen wurde versucht, die Flüchtenden anzuhalten, was vorerst misslang. Im Tunnel de Combette bei Avenches hielten die drei Wagen plötzlich an – der Fahrer des BMW 330xd stieg in eines der anderen Fluchtfahrzeuge um.
Der von ihm verlassene Wagen rollte führerlos auf der Autobahn A1 Richtung Tunnelportal. Dort war inzwischen ein Patrouillenfahrzeug quer zur Fahrbahn gestellt worden, so dass der BMW mit diesem zusammenstiess. Dabei wurden die Wagen beschädigt.
Mit den zwei Fahrzeugen setzten die drei Männer auf der Autobahn die Flucht fort. Die Kantonspolizei Waadt hatte inzwischen Strassensperren aufgebaut. Bei einer dieser Sperren blieb der zweite BMW zurück.
Die Männer setzten die Fahrt im Audi fort. Bei Aubonne konnten sie knapp eine Stunde später bei einer weiteren Strassensperre durch die Kantonspolizei Waadt angehalten werden. Es handelt sich um drei 24-jährige Männer aus Frankreich. Sie befinden sich in Haft. Weitere Ermittlungen sind im Gang.

~~~Meldung Kapo Bern~~~~



In jedem TV-Krimi geht's doch auch so zu und her.
Da soll noch Jemand behaubten das zuviel Medienkonsum nicht Schädlich ist!


cu Tell
http://www.Tell.ch
http://www.Tell.ch      .:/ und ewig grüsst der Gesslerhut \ :.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren!
"Man wisse zwar nicht ob Wilhelm Tell gelebt habe,
aber dass er den Gessler erschossen habe, stehe fest!" by Hans Weigel
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Question Polizei Razzia im Asylantenheim Hünenberg Zug – 16 Asylanten 44 Handys!? Tell 0 4'560 25.07.2013, 19:29
Letzter Beitrag: Tell
gaga Polizei Razzia gegen alle Credit Suisse Banken Tell 0 4'752 14.07.2010, 11:42
Letzter Beitrag: Tell

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste